Suchen
Login
Anzeige:
So, 14. August 2022, 20:38 Uhr

Europe Dividend Stability Index – von Europas stärksten Dividendentiteln profitieren!


20.12.19 08:40
HypoVereinsbank onemarkets

Das Börsenjahr 2019 neigt sich dem Ende und eine Vielzahl der Anleger blickt bereits auf die potenziellen Dividenden der Unternehmen im kommenden Jahr. In diesem Jahr schütteten allein die DAX®-Konzerne rund 36,4 Milliarden Euro an ihre Anteilseigner aus. Einem Beitrag der FAZ vom vergangenen Februar zufolge schütteten die europäischen Unternehmen für das Geschäftsjahr 2017/18 rund 350 Milliarden Euro an ihre Aktionäre aus. Bei einigen Autobauern drohen für das Geschäftsjahr 2019 Kürzungen. Versorger wie E.On und RWE könnten möglicherweise die Dividende erhöhen. Die Geschäftszahlen für die ersten Monate des Jahres fielen in vielen Branchen schwächer aus als im Vorjahr. Wieviel an die Anleger ausgeschüttet wird, bleibt zunächst offen.


Im Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR sind aktuell 49 dividendenstarke Titel aus Europa enthalten. In den zurückliegenden zehn Jahren hat sich das Indexbarometer verdreifacht. Der DAX® erreichte „nur“ etwas mehr als eine Verdoppelung. Historische Betrachtungen sind kein Indiz für künftige Entwicklungen. Für Dividendenjäger könnte der Index dennoch eine interessante Investmentidee sein.



Zum Auswahluniversum des Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR zählen alle Titel aus dem Europe 600 Index mit einer Marktkapitalisierung von mindestens 1 Mrd. Euro und einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von mindestens 5 Mio. Euro in den zurückliegenden drei Monaten. In einem weiteren Schritt werden die annualisierte Dividendenrendite und die maximale Volatilität der verbliebenen Titel ermittelt. Beide Kennzahlen gehen jeweils zur Hälfte in die Gesamtwertung ein. Die 50 am besten bewerteten Aktien kommen in den Index. Aktuell sind es jedoch nur 49. Dabei dürfen jedoch nur maximal 10 Titel aus einem Land und maximal nur 5 Titel aus einer Branche kommen. Eine hohe Dividendenrendite und relativ geringe Schwankungen sind entscheidend für die Aufnahme in den Index.


Vierteljährlich wird der Index überprüft und gegebenenfalls Anpassungen vorgenommen. Die Gewichtung orientiert sich an der maximalen Volatilität. Der Titel mit der niedrigsten Maximal-Volatilität wird somit am höchsten gewichtet und umkehrt. Die maximale Titelgewichtung ist auf zehn Prozent beschränkt. Die Nettodividenden werden beim Index reinvestiert. Aktuell zählen unter anderem Allianz, Chocoladenfabriken Lindt & Sprüngli, Endesa, Nestlé, Roche und Royal Dutch zum Index. In den zurückliegenden Monaten konnte der Index kräftig zulegen und markierte ein neues Allzeithoch. Rücksetzer sind dennoch nicht ausgeschlossen. Dreht der Gesamtmarkt nach unten könnte auch der Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR unter Druck geraten.


Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche) Betrachtungszeitraum: 20.12.2014– 19.12.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Thomson Reuters

HypoVereinsbank onemarkets hat ein Indexzertifikat auf den Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR. Das Wertpapier bewegt sich mit dem Index. Steigt der Index, legt der Wert des Zertifikats zu und umgekehrt.


Investmentmöglichkeit: Index-Zertifikat auf den Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR
HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert Solactive® Europe Dividend Stability Index – NTR
ISIN/WKN DE000HZ15QF0/HZ15QF
Laufzeit Open End*
Währung EUR
Verwaltungsentgelt p. a. 1,00 % p. a.
Briefkurs (Verkaufspreis) EUR 30,98
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen. Stand: 19.12.2019, 10:38 Uhr


Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte


Der Beitrag Europe Dividend Stability Index – von Europas stärksten Dividendentiteln profitieren! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



powered by stock-world.de

Wochenausblick: DAX kratzt weiter an der Widerst [...]
Die Aktienmärkten hangelten sich in der abgelaufenen Woche mehrheitlich weiter nach oben. DAX®, ...
Immobilien-Index – sinkende Zinsen geben dem Sekto [...]
Immobilienaktien gewinnen das Vertrauen der Anleger allmählich wieder zurück. Im ersten Halbjahr ...
Enel – Etwas Platz wäre noch
Bereits Ende Juli hat der italienische Versorger Enel den Halbjahresbericht vorgelegt. Die Aktie hat sich ...
Tagesausblick für 12.08.: DAX fehlen die Impulse!
Nach der positiven Reaktion der Aktienmärkte auf den Rückgang der US-Inflationsrate kehrte ...
Meta Platforms – Gute Zeiten sind vorbei
Meta Platforms (ehemals Facebook) hat erstmals einen Erlösrückgang in seiner ...

 
Weitere Analysen & News
GOLD IM JAHR 2022: ANALYSTEN ERWARTEN [...]
Weder Fisch noch Fleisch – diese Redewendung lässt sich auf die Entwicklung des Goldpreises in ...
Royal Bank of Canada emittiert US-Dollar Anleihe
Die Royal Bank of Canada besorgt sich über eine neue Anleihe Fremdkapital. Die Anleihe (WKN A3K717) ...
DAX-Chartanalyse: Bullish Crossover
Trend des Tagescharts: Seitwärts/Abwärts DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze ...