Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. November 2022, 8:51 Uhr

Discount Put Optionsschein auf Mercedes-Benz Group [HypoVereinsbank/UniCredit]

WKN: HB89FT / ISIN: DE000HB89FT0

Mercedes-Benz – Absatz kommt langsam wieder in Fahrt. Die Aktie noch nicht!


07.10.22 16:41
HypoVereinsbank onemarkets

In dieser Woche wurden Pkw-Absatzzahlen aus Deutschland und den USA gemeldet. Dabei stach unter anderem Mercedes-Benz mit jeweils zweistelligen Zuwachsraten gegenüber dem Vorjahresmonat hervor. Zwar liegen die Zahlen für die ersten neun Monate des Jahres noch hinter dem Niveau von 2021. Zumindest bei Mercedes-Benz könnten die jüngsten Daten darauf hindeuten, dass sich die Liefersituation möglicherweise etwas entspannt. Ein Kursfeuerwerk lösten die Zahlen dennoch nicht aus. Für Skepsis bei den Investoren sorgt, dass Mercedes-Benz wie auch andere deutsche Hersteller bei der E-Mobilität hinterher fahren. Einem Beitrag im Handelsblatt zufolge sank der Marktanteil deutscher Hersteller bei neu zugelassenen E-Autos in Deutschland von 60 Prozent in den ersten sieben Monaten 2021 auf 50 Prozent im gleichen Zeitraum 2022. In China hatten im August 2022 30 Prozent der neu zugelassenen Pkws einen E-Motor. Die mit Abstand meisten Fahrzeuge fuhren bei BYD vom Band. Autobauer wie Mercedes-Benz tauchen in den Rankings garnicht erst auf. Dies scheint inzwischen auch nicht mehr das Ziel von Konzernchef Ola Källenius zu sein. Im Frühjahr rief der Konzernlenker einen neue Strategie aus. Nun gilt: „Klasse statt Masse“. Auf dem Strategietag „Economics of Desire“ im Frühjahr 2022 erklärte er, dass sich die Stuttgarter auf das Luxussegment konzentrieren und die Flotte im Klein- und Mittelsegment mittelfristig deutlich gestrafft werden soll.



Källenius Strategie sieht vor, dass künftig mehr als drei Viertel der Investitionen in SUVs und Limousinen fließen werden und damit der Absatz der Luxuskarossen wie die S- und G-Klasse, EQS, GLS und Maybach deutlich gesteigert werden soll. Einsteigermodelle wie die A- und B-Klasse werden deutlich ausgedünnt oder eingestellt. „Was schon immer der Kern unserer Marke war, ist nun auch der Kern unserer Strategie: das Luxussegment,“ sagte Källenius bei der Präsentation seiner Pläne. Edel und exklusiv sollen die Fahrzeuge künftig werden. Modelle in limitierten Editionen sollen dabei deutlich ausgebaut werden.


Im zweiten Quartal 2022 verbuchte der Autobauer trotz rückläufer Absätze einen höheren Umsatz und einen deutlichen Anstieg der Gewinnmarge. Zwar bereitete das Management die Marktteilnehmer darauf vor, dass höhere Kosten im zweiten Halbjahr auf die Marge drücken könnte. Dennoch wurden die Prognosen für das Gesamtjahr leicht erhöht. Mit einem KGV von 5,3 und einer Dividendenrendite von 9,3 Prozent (Quelle: Refinitiv) ist das Papier moderat bewertet. Ein großer der Analysten sind nach Angaben von Refinitiv mittelfristig optimistisch gestimmt. Dennoch sind weitere Kursabschläge nicht auszuschließen. Am 26. Oktober 2022 wird Mercedes-Benz Zahlen für Q3 vorlegen. Möglicherweise gibt es vorher bereits Eckdaten.


Charttechnischer Ausblick: Mercedes-Benz

Widerstandsmarken: 55,40/59,50/60,80 EUR


Unterstützungsmarken: 50,60/52,40 EUR


Die Aktie von Mercedes-Benz bildete im November 2021/Februar 2022 im Bereich von EUR 76 ein Doppeltop und sank Anfang März unter die Unterstützungsmarke von EUR 67,70 und tauchte im weiteren Verlauf auf EUR 55,60. Von Mitte März bis Anfang Juni erfolgte der Pullback bis zur Marke von EUR 67,70. Dort prallte das Papier wieder nach unten ab und startete eine weitere Abwärtswelle. Bei EUR 50,60 fand das Papier zunächst einen Boden und pendelt seither zwischen EUR 50 und EUR 60. Aktuell geht der Trend nach unten. Die Unterstützungsmarken liegen bei EUR 52,40 und EUR 50,40. Kaufsignale zeigen sich frühestens oberhalb von EUR 55,40.


Mercedes-Benz in EUR; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag) Betrachtungszeitraum: 21.06.2021 – 07.10.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de Mercedes-Benz in EUR; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche) Betrachtungszeitraum: 08.10.2017 – 07.10.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: onemarkets.tradingdesk.de Investmentmöglichkeiten auf die Aktie von Mercedes-Benz
Produkttyp WKN Emissionspreis Barriere letzter Bewertungstag Bemerkung
Express Plus Zertifikat HVB74N* 1.010,00 EUR 65 %** 12.10.2026 max. Rückzahlungsbetrag: 1.484,00 EUR
Garant Cap Anleihe HVB76K*** 101 %**** 25.10.2027 Mindestbetrag: 100%***; max. Rückzahlungsbetrag: 1,580,00 EUR
*In Zeichnung bis 13.10.2022 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** x Referenzpreis am Anfänglichen Beobachtungstag; ***in Zeichnung bis 27.10.2022 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); **** des Nennbetrags Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.10.2022; 10:45 Uhr Tradingmöglichkeiten

Discount-Call-Optionsscheine auf die Aktie von Mercedes-Benz


Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in EUR Cap-Level (obere Kursgrenze) in EUR Finaler Bewertungstag
Mercedes-Benz HB59RR 2,23* 55,00 60,00 15.03.2023
Mercedes-Benz HB82PZ 1,34* 60,00 65,00 14.06.2023
* max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.10.2022; 11:00 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf die Aktie von Mercedes-Benz


Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in EUR Cap-Level (untere Kursgrenze) in EUR Finaler Bewertungstag
Mercedes-Benz HB89FT 2,17* 55,00 50,00 15.03.2023
Mercedes-Benz HB82Q1 3,23* 60,00 55,00 14.06.2023
*max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.10.2022 11:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.


Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte


Der Beitrag Mercedes-Benz – Absatz kommt langsam wieder in Fahrt. Die Aktie noch nicht! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



powered by stock-world.de

Continental – Das Profil stimmt
Bis in den September hinein hatten zyklische Aktien wie Continental enorme Probleme. Inzwischen steht der ...
Encavis – Solar- und Windparkbetreiber im Aufwind!
Encavis ist auf Einkaufstour. In den zurückliegenden sieben Tagen erwarb der Betreiber von Solar- ...
ZertifikateAwards 2022: Triple perfekt gemacht
HypoVereinsbank onemarkets hat erneut das Rennen gemacht: Nach 2020 und 2021 wurde das Team auch in ...
Tagesausblick für 29.11.: DAX mit leichten Verlus [...]
Die Aktienbarometer gingen gestern mehrheitlich mit Verlusten in die neue Woche. Die Proteste in ...
Amazon – Ist der Cyber Monday wirklich so wichtig [...]
Black Friday, Cyber Monday: An diesen für den E-Commerce so bedeutenden Tagen stehen natürlich Aktien ...

 
Werte im Artikel
Mercedes-Benz – Absatz kommt langsam wieder in [...]
In dieser Woche wurden Pkw-Absatzzahlen aus Deutschland und den USA gemeldet. Dabei stach unter anderem ...