Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 25. Juni 2022, 0:17 Uhr

Nasdaq

WKN: 813516 / ISIN: US6311031081

Neues Korrekturtief im Nasdaq 100 bestätigt zweite Korrekturwelle


28.04.22 09:00
Sven Weisenhaus

Der russische Staatskonzern Gazprom hat vorgestern angekündigt, seine Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien ab Mittwoch dieser Woche  einzustellen. Als Begründung wurden fehlende Zahlungen in Rubel genannt. Die Lieferungen würden so lange gestoppt, bis die Zahlungen erfolgt seien, hieß es. Zuvor hatte die Regierung in Moskau gewarnt, dass Gaslieferungen unterbrochen werden könnten, wenn keine Zahlungen in Rubel erfolgen.


Vorhandene Kursschwäche zusätzlich befeuert


Von einigen Medien wurde diese Meldung als Grund für die vorgestrigen Kursverluste an den Aktienmärkten genannt. Doch tatsächlich hat die Nachricht „nur“ eine bereits vorhandene Kursschwäche verstärkt. Einige Aktien wurden kamen zusätzlich unter Druck, was den gesamten Markt noch weiter nach unten zog.


Hinzu kam eine Sorge, dass die Geschäftsberichte von Microsoft und Alphabet (Google), die vorgestern nach Börsenschluss veröffentlicht wurden, die Erwartungen verfehlen könnten. Das führte insbesondere beim Nasdaq 100 gegen Handelsende zu einer regelrechten Verkaufspanik.


Nasdaq 100 rutscht auf neues Korrekturtief


Der Technologieindex rutschte dadurch sogar auf ein neues Korrekturtief. Am 14. März waren die Kurse bei 13.020,40 Punkten in eine starke Kurserholung gegangen. Diese endete knapp unterhalb des 61,80%-Fibonacci-Retracements der gesamten Korrekturbewegung seit dem Rekordhoch vom 22.11.2021. Und vorgestern fiel der Index bis auf 13.009,65 Punkte.


Nasdaq 100 - Target-Trend-Analyse


Damit wurde das Ende der ABC-Korrektur (hellgrüne Buchstaben im Chart) besiegelt. Und die von mir erwartete zweite große Abwärtswelle ist, zumindest schon im Nasdaq 100, eindeutig angelaufen.


Baldige Kurserholung wahrscheinlich


Im Target-Trend-Spezial, in dem dieser Chart regelmäßig analysiert wird, war gestern Morgen allerdings zu lesen, dass der aktuelle 5-gliedrige Abwärtsimpuls (hellrote Ziffern) bereits weit gelaufen ist. Und theoretisch ist er durch die 5 Wellen auch schon vollständig. „Zudem trifft er mit dem Korrekturtief der ersten großen Korrekturwelle auf eine wichtige Unterstützung. Es ist daher mit einer Gegenbewegung/Kurserholung zu rechnen“, so der Hinweis zum nun erwarteten Kursverlauf der kommenden Tage. Und: „Diese kann durchaus bis zur Welle 4 (hellrot) zurücklaufen. Ein Erreichen der Rechteckgrenze bei 14.320 Punkten ist absolut möglich.“


Nächstes Kursziel liegt bei unter 12.000 Punkten


Doch die übergeordnete Richtung ist nun wieder klar abwärts gerichtet. Long-Positionen sind daher aktuell riskant. Denn der Nasdaq 100 kann im Rahmen der zweiten Abwärtswelle auch leicht noch bis unter 12.000 Punkte fallen. Wie ich darauf komme? Durch einen Blick über den Tellerrand (siehe folgender Chart).


Im Rahmen des Aufwärtstrends nach dem Corona-Crash hatten wir es mit einer Vielzahl kleiner abc-Korrekturen zu tun. Dabei gab der Nasdaq 100 um bis zu 14,16 % nach (hellrote Markierungen). Seit dem Bruch dieses Aufwärtstrends hat der Index im Rahmen seiner ersten Korrekturwelle 22,34 % verloren (dunkelrot) und dabei 38,20 % des Aufwärtstrends korrigiert. Wir haben es also aktuell eindeutig mit einer größeren Korrektur zu tun.


Nasdaq 100 - langfristige Chartanalyse


Wird daraus eine große ABC-Korrektur (rote Punkte), so kann man nach dem Prinzip der Wellengleichheit (rote Rechtecke) ein Kursziel dafür ermitteln. Und demnach kann die zweite Korrekturwelle bis knapp unter das 50%-Fibonacci-Retracement reichen, welches bei 11.768,39 Punkten liegt.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg an der Börse
Ihr
Sven Weisenhaus


(Quelle: www.stockstreet.de)



powered by stock-world.de

24.06.22 , Sven Weisenhaus
Wirtschaft schwächelt links und rechts vom Nord-A [...]
Die deutsche Bundesregierung hat gestern angesichts reduzierter Lieferungen aus Russland die zweite Stufe des Notfallplans ...
23.06.22 , Sven Weisenhaus
Fundamentale Bewertung: Corona-Crash vs. Bärenm [...]
Die Kurserholung vom Wochenbeginn scheint bereits beendet oder hat zumindest einen Rückschlag erlitten. Im Target-Trend-Spezial ...
22.06.22 , Sven Weisenhaus
Aktienindizes im Bärenmarkt
Im Wochenupdate des „Target-Trend-CFD“ habe ich den Lesern am vergangenen Sonntag bereits berichtet, dass ...
21.06.22 , Sven Weisenhaus
Die Gegenbewegung lässt weiter auf sich warten
Sehr verehrte Leserinnen und Leser, gestern war in den USA ein (Börsen-)Feiertag. Altgediente Trader mögen ...
16.06.22 , Sven Weisenhaus
Crash am Anleihemarkt
Der Anleihemarkt kennt aktuell kein Halten. Mögliche Unterstützungen werden nahezu ohne Gegenwehr der Bullen ...

 
24.06.22 , Finanztrends
Nasdaq 100: Zeichen der Hoffnung?
Während in Deutschland die Aktienmärkte zuletzt im hohen Tempo gen Süden rauschten, zeigten sich die Börsen ...
24.06.22 , Finanztrends
NASDAQ: Plug Power-Aktie - Endlich gute Nachric [...]
Endlich ein positives Signal von Plug Power. Nach dem wiederholten Kursabsturz Mitte Mai 2022 kann sich der Wert stabil ...
24.06.22 , news aktuell
Polestar erfolgreich an der Nasdaq gelistet
Göteborg, Schweden (ots) - Die schwedische Elektroautomarke Polestar wird ab dem 24. Juni an der Nasdaq in New ...