Suchen
Login
Anzeige:
Di, 5. Juli 2022, 11:56 Uhr

Eisai Company ADR

WKN: 925692 / ISIN: US2825793092

Das Sicherheitsnetz für Ihr Tradingsystem


20.04.22 14:26
Stock-World Redaktion

Auch mit dem besten Tradingsystem sind Sie beim Aktienhandel oder Devisenhandel immer in einem Risiko-Geschäft. Die Börse ist nun einmal immer in Bewegung. Vor jedem Trade eine Stopp-Loss-Order einzugeben, ist deshalb geradezu ein Gesetz für Ihr erfolgreiches Online Trading. Dies außeracht zu lassen wäre die sicherste Garantie für einen Totalverlust!

Egal wie lange Ihre Erfolgslinie angehalten hat, irgendwann findet sie ein Ende durch eine Reihe von Verlusten - das ist ganz normal bei jedem Tradingsystem. Daher muss die Stopp-Loss-Order zwingend ein Bestandteil Ihres Tradingsystems sein. Sonst können Sie Ihre Investitionen in Aktien und Devisen gleich abschreiben. Des Weiteren sind die Stopps auch eine Notwendigkeit, um ein professionelles Kapitalmanagement zu betreiben, denn der Stopp legt Ihr Verlustrisiko fest, das eingegangen werden darf.

Viele Trader machen anfangs (leider auch später noch) den Fehler, gebannt auf eine Erfolgsstrecke zu starren. Eine solche ist natürlich erfreulich und verlockend, doch sie ist nie endlos - gerade im Forex Trading. Daher: Ohne Sicherheitsnetz funktioniert kein Tradingsystem dauerhaft.

Auch das tollste Einstiegssignal sollte Sie beim Traden nicht davon abhalten, überlegt Ihren Stopp zu platzieren. Das muss elementarer Bestandteil in Ihrem Tradingsystem sein!


Lassen Sie den Stopp wirklich nie außeracht. Auch nicht beim Daytrading - im Glauben, so schnell wird schon nichts abrutschen. Es kann nämlich schneller gehen, als Sie denken. Machen Sie den Stopp zu einer Selbstverständlichkeit in Ihrem Trading System.

Fazit: Setzen Sie den Stopp immer vor jedem Trade - genau wie Ihr Tradingsystem dies vorschreibt. Im Verlauf müssen Sie ihn dann bei Bedarf in die verlustverringernde Richtung versetzen oder um entstandene Gewinne zu maximieren.

Wenn Sie dies bei der Umsetzung Ihres Tradingsystems nie aus den Augen verlieren, haben Sie für Ihr Online Trading bereits ein gutes Sicherheitsnetz gegen allzu tiefe Abstürze gespannt. Verluste gehören zum Geschäft, aber besonders gute Forex Trader wissen, dass man sie minimieren und beherrschen kann.

TradingWelt


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de

Angst vor Versorungsengpass: Holznachfrage auf R [...]
 "Habeck als bester Vertriebler", doch Krimnelle nutzen die Entwicklung aus Zu keinem Zeitpunkt ...
Luxusmarken gewinnen auch in der Pandemie noch [...]
Luxusmarken zeigen sich widerstandsfähig, was ihre starke Preissetzungsmacht und die Qualität ...
In welchen Umfang sind mögliche Zinssteigerungen [...]
Seit Anfang des Jahres hat die Fed die Zinssätze dreimal angehoben und dabei das Tempo ...
UNTERNEHMEN SETZEN AUF SOCIAL MEDIA
Umfrage zeigt: Digitale Kanäle werden immer wichtiger für Kunden und Betriebe (djd). Welche Vorteile ...
Wiener Börse im 1. Halbjahr 2022 mit anhaltend h [...]
(Wien) Im ersten Halbjahr 2022 setzte sich die starke Handelsaktivität an der Wiener ...

 
K+S: Verkaufssignal bestätigt sich!
In unserer Analyse vom 01.07.22 K+S: Entscheidung steht kurz bevor! hatten wir auf die prekäre charttechnische ...
04.07.22 , Stefan Hofmann
Adidas: Lage weiter düster!
Der fränkische Sportartikelkonzern (ISIN: DE000A1EWWW0, WKN: A1EWWW, Ticker-Symbol: ADS, NASDAQ OTC-Symbol: ...
01.07.22 , Stefan Hofmann
K+S: Entscheidung steht kurz bevor!
Die charttechnische Lage beim Kali- und Salzproduzenten (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: ...