Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Februar 2023, 1:30 Uhr

Tesla

WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014

Tesla präsentiert sich schwach!


07.12.22 08:41
S. Feuerstein

Tesla Short: 50-Prozent-Chance!

von Harald Zwick - 07.12.2022, 08:30 Uhr


Die Tesla-Aktie erscheint angeschlagen und steht davor, die Kernunterstützung bei 177,81 US-Dollar zu durchbrechen. Gründe, um vorsichtig zu sein, gibt es mehre. Sowohl finanzielle Ressourcen als auch entstehende Überkapazitäten im Werk Shanghai sollten länger auf der Aktie lasten.


Tesla-Aktionäre befürchten, dass das Engagement von Elon Musk auf Twitter das Geschäft des Elektroautoherstellers schwächen wird. Dem E-Autobauer steht operativ ein entscheidendes Jahr bevor. In China ziehen Wolken am Horizont auf, nachdem das Management derzeit die Produktion im Werk in Shanghai um 20 Prozent drosseln muss. Allerdings würde ein solcher Schritt darauf hindeuten, dass sich Tesla auf einen Nachfrageeinbruch vorbereitet. In China würden die Elektroauto-Subventionen Ende des Jahres langsam auslaufen. Ein Umsatzrückgang ist daher absehbar. Verkäufe aus 2023 werden voraussichtlich in dieses Jahr vorgezogen. Laut Warren Capital ist die Tesla-Fabrik in Shanghai dann deutlich unterausgelastet. Statt der möglichen 85.000 Fahrzeuge rechnet sie damit, dass im Dezember nur noch 25.000 Fahrzeuge gebaut werden.


Zum Chart


Seit Anfang November 2021 hat der Aktienkurs von Tesla eine Seitwärtskonsolidierung ausgebildet. Davor wurde im Corona-Sell-Off Mitte März 2020 ein partielles Tief am Level von 23,37 US-Dollar markiert. Dieses Tief war auch die Basis für einen Kursanstieg auf das All Time High bis zum Niveau von 414,50 US-Dollar am 4. November 2021. Aktuell testet der Kursverlauf die Kernunterstützung am Level von 177,81 US-Dollar. Hält der Pessimismus gegenüber der Tesla-Aktie an, könnte die Kernunterstützung in der kommenden Woche auch unterschritten werden. Der nächste Support findet sich am Niveau bei 154,28 US-Dollar. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Abwärtstrend fortgesetzt wird. Das Auslaufen der Subventionen für Elektroautos in China und die Null-COVID-Politik könnte den beabsichtigten Absatz von Automobilen negativ beeinflussen. Eigentlich wollte das Management mit gesenkten Preisen Subventionen lukrieren. Sollten diese zurückgefahren werden, nützen die Preissenkungen vom 24. Oktober 2022 im chinesischen Markt für das Modell Y und Modell 3 nur bedingt.


Tesla Inc. (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 205,52 // 240,57 US-Dollar
Unterstützungen: 177,81 // 154,28 US-Dollar
Fazit

Die Tesla-Aktie erscheint angeschlagen und steht davor, die Kernunterstützung bei 177,81 US-Dollar zu unterschreiten. Gründe, um vorsichtig zu sein, gibt es mehre. Sowohl finanzielle Ressourcen als auch entstehende Überkapazitäten im Werk Shanghai sollten länger auf der Aktie lasten. Mit einem erwarteten KGV 2022 von 50,67 ist die Aktie äußerst anfällig für Zweifel am Gewinnwachstum.


Mit einem Open End Turbo Short (WKN MD9AXW) könnten risikofreudige Anleger, die einen fallenden Kurs der Tesla-Aktie in den nächsten Wochen erwarten, überproportional von einem Hebel in Höhe von 2,71 profitieren. Das Ziel sei bei 148,01 US-Dollar angenommen (0,88 Euro beim Derivat). Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt 33 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.


Dieser könnte beim Basiswert bei 205,01 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Short ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,34 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,2 zu 1.


Strategie für fallende Kurse
WKN: MD9AXW
Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 0,57 - 0,58 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 239,62 US-Dollar
Basiswert: Tesla Inc.
KO-Schwelle: 239,62 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 179,81 US-Dollar
Laufzeit: Open End
Kursziel: 0,88 Euro
Hebel: 2,71
Kurschance: + 50 Prozent
Quelle: Morgan Stanley



Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de


31.01.23 , S. Feuerstein
Warum die Aktienrally weitergehen könnte!
Die Rally zum Jahresauftakt hat viele Akteure überrascht. Aus diesem Grund ist die Bewegung auch entsprechend deutlich ...
24.01.23 , S. Feuerstein
Mega-Rally in China?
Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wuchs im vergangenen Jahr um – für chinesische Verhältnisse ...
17.01.23 , S. Feuerstein
Geht die Party jetzt erst richtig los?
Der Start ins neue Jahr verlief sehr freundlich und hat sicherlich einige Akteure auf dem falschen Fuß erwischt. ...
10.01.23 , S. Feuerstein
Gold und Silber lieb ich sehr .. [...]
Über das Ende des vergangenen Jahres war der eine oder andere Anleger sicherlich erleichtert. Schließlich ...
20.12.22 , S. Feuerstein
Wie profitiert man vom starken Euro?
Die US-Notenbank gab in der abgelaufenen Woche ihre Änderungen am Leitzins sowie die weitere Handhabung ihrer Bilanzen ...

 
Werte im Artikel
189,98 plus
+0,91%
03.02.23 , Aktiennews
Tesla Aktie: So kann es gerne weitergehen!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Tesla, die im Segment "Automobilhersteller" geführt ...
03.02.23 , boerse.de
Tesla-Aktie – eine Kaufempfehlung unter Tre [...]
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, „neues Spiel, neues Glück“! ...
03.02.23 , dpa-AFX
ROUNDUP: Neuzulassungen von Elektroautos breche [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Durch die Senkung der Förderprämien ist der Absatz von Elektroautos im Januar stark ...