Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 6. Juli 2022, 15:03 Uhr

Tesla

WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014

3 Wachstumsaktien, die man für das nächste Jahrzehnt kaufen und halten kann


19.05.22 10:29
Motley Fool

In 3 Sätzen:


  • Tesla lässt die nächsten Konkurrenten weiterhin hinter sich.
  • AMD investiert seine steigenden Einnahmen in weitere Forschung und Entwicklung.
  • Das Geschäftsmodell von Lululemon, das das Beste aus beiden Welten bietet, spricht sowohl Kunden an, die persönlich vor Ort sind, als auch solche, die online einkaufen.

Die Buy-and-Hold-Strategie wird von einigen der größten Investoren der Welt, wie Warren Buffet, Peter Lynch und Benjamin Graham, befürwortet. Diese Strategie verzichtet auf den Versuch, den Markt zu timen, und konzentriert sich stattdessen auf die Fundamentaldaten und das Geschäftsmodell eines Unternehmens. Auf diese Weise sind starke Aktien, die man kaufen und halten kann, in der Lage, langfristig Wert zu schaffen, unabhängig von der kurzfristigen Entwicklung des breiten Marktes.


Ich werde drei Wachstumsaktien vorstellen, die Anleger meiner Meinung nach kaufen und die nächsten zehn Jahre (oder länger) halten sollten: Tesla (WKN: A1CX3T), Advanced Micro Devices (WKN: 863186) und Lululemon Athletica (WKN: A0MXBY).


1 Tesla

Man mag seine Witze oder seine Einstellung nicht mögen, aber selbst Kritiker haben vor Elon Musks Geschäftssinn Respekt. Der selbsternannte „Techno King“ hat Tesla von einem idealistischen Start-up am Rande des Bankrotts zu einem Unternehmensgiganten mit einer Marktkapitalisierung von fast 1 Bio. US-Dollar gemacht. 


Um dies in die richtige Perspektive zu rücken: Nimmt man die zehn nächstgrößten Autohersteller der Welt, so wäre deren Marktkapitalisierungen zusammengenommen immer noch geringer als die von Tesla. Die einzigen amerikanischen Unternehmen, die größer sind als Tesla, sind Apple, Microsoft, Alphabet und Amazon. Aber wie sieht es mit der Zukunft aus? Kann Tesla die hohen Erwartungen erfüllen, für die die himmelhohe Marktkapitalisierung steht? 


Dank seiner beeindruckenden Finanzkennzahlen ist Tesla auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. In operativer Hinsicht ist der Autobauer der Konkurrenz haushoch überlegen. Mit einer vierteljährlichen operativen Marge von 19,2 % lässt Tesla General Motors und Ford hinter sich, die eine operative Marge von 6,1 % bzw. 7,8 % aufweisen. Der Umsatz ist in den letzten drei Jahren um 195 % auf 18,8 Mrd. US-Dollar im letzten Quartal gestiegen. Das Unternehmen ist seit 2020 voll profitabel und der verwässerte Gewinn pro Aktie (EPS) lag im letzten Quartal bei 2,86 US-Dollar. Wall-Street-Analysten rechnen mit künftigen Erfolgen und erwarten, dass der Gesamtjahresumsatz in diesem Jahr auf 86,6 Mrd. US-Dollar und 2023 auf 115,3 Mrd. US-Dollar steigen wird.


Abgesehen von diesen Fundamentaldaten verfügt Tesla über alle Merkmale, die Anleger, die eine Aktie kaufen und halten wollen, normalerweise suchen. Das Unternehmen ist führend auf dem Markt für Elektrofahrzeuge, einer wichtigen und wachsenden Branche. Seine Produkte sind beliebt, innovativ und gut gemacht. Alles in allem ist Tesla gut positioniert, um mindestens das nächste Jahrzehnt zu überleben.


2 Advanced Micro Devices

Obwohl die Aktie von Advanced Micro Devices seit Jahresbeginn um 37 % eingebrochen ist, war sie in den letzten Jahren eine der besten Aktien, die in den letzten sechs Monaten um 784 % gestiegen ist. Diese beeindruckende Leistung ist zum Teil auf das Umsatzwachstum zurückzuführen: Der Jahresumsatz ist seit Januar 2020 um 144 % in die Höhe geschnellt.


Da unsere Alltagsgeräte immer fortschrittlicher werden, ist die Nachfrage nach AMD-Halbleitern sprunghaft angestiegen. Die Chips des Unternehmens finden sich in allen möglichen Geräten, von Autos bis hin zu Thermometern, und tragen dazu bei, einen Großteil der Leistung bereitzustellen, auf die wir uns heute verlassen und die wir auch in den kommenden Jahren benötigen werden. Darüber hinaus sind die Grafikprozessoren (GPUs) von AMD bei Gamern wegen ihrer Leistung und Geschwindigkeit beim Rendern komplexer Computergrafiken sehr beliebt.


Wall-Street-Analysten sehen eine glänzende Zukunft für AMD und schätzen den Umsatz auf 25,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2022, was einer Steigerung von 53 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Ihre Prognosen gehen davon aus, dass sich das Wachstum im Jahr 2023 mit einem Umsatz von 28,8 Mrd. US-Dollar verlangsamen wird, da die zyklische Halbleiterindustrie ihre derzeitige Phase mit hoher Nachfrage und geringem Angebot hinter sich lässt.


Hinzu kommt, dass AMD mehr in Forschung und Entwicklung investiert. Damit ist das Unternehmen gut aufgestellt, um jeden Abschwung auf dem Chipmarkt zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen.


3 Lululemon

Lululemon stellt Sportbekleidung her, darunter Yogahosen, Laufshorts, Oberteile, Jacken und andere Accessoires fürs Training. Das Unternehmen bietet das Beste aus beiden Welten, indem es sowohl in firmeneigenen Geschäften als auch in digitalen Direct-to-Consumer-Shops (DTC) tätig ist. In den mehr als 500 stationären Geschäften können die Kunden die Lululemon-Produkte durchstöbern und von Angesicht zu Angesicht mit dem Verkaufspersonal sprechen. Auf der anderen Seite bieten die digitalen DTC-Geschäfte Komfort für die Kunden und geringere Kosten für das Unternehmen.


In den letzten Jahren hat Lululemon viele der bekannteren Namen in der Sportbekleidungsbranche wie Nike und Adidas übertroffen. Seit der Ernennung von CEO Calvin McDonald im Juli 2018 hat die Aktie 187 % zugelegt und damit Nike (55 %) und Adidas (-7 %) hinter sich gelassen.


Trotz der Besorgnis der Ökonomen über eine Verlangsamung der Verbraucherausgaben halten die Wall-Street-Analysten die Aussichten von Lululemon für solide. Sie erwarten für das Geschäftsjahr 2023 (das am 31. Januar endet) einen Gewinn pro Aktie von 9,34 US-Dollar, gegenüber 7,79 US-Dollar im Geschäftsjahr 2022. Prognosen gehen davon aus, dass das EPS im Geschäftsjahr 2024 sogar auf 10,99 US-Dollar ansteigen wird. Entscheidend ist, dass das Unternehmen über eine solide Bilanz verfügt. Die 1,26 Mrd. US-Dollar an Barmitteln übersteigen bei Weitem die 880 Mio. US-Dollar an Schulden, sodass das Unternehmen mehr als in der Lage ist, eine Rezession zu überstehen.


Dank seiner beliebten Produkte, dem besten Geschäftsmodell der Welt und dem Plan, den Umsatz bis 2027 zu verdoppeln, wird Lululemon auch in den kommenden Jahren eine Aktie sein, die man sicher halten kann.


Der Artikel 3 Wachstumsaktien, die man für das nächste Jahrzehnt kaufen und halten kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Jake Lerch besitzt Aktien von Amazon, Ford und Lululemon Athletica. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Advanced Micro Devices, Alphabet (A-Aktien), Amazon, Apple, Lululemon Athletica, Microsoft, Nike und Tesla und empfiehlt Alphabet (C-Aktien) . Dieser Artikel erschien am 6.5.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.


Motley Fool Deutschland 2022



 
Werte im Artikel
277,85 plus
+8,75%
682,90 plus
+5,19%
73,90 plus
+3,28%
Tesla: Anlagevotum bestätigt
Charlotte (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: John Murphy, Analyst von BofA Securities, bewertet die Aktie von ...
12:34 , UBS
UBS belässt Tesla auf 'Buy' - Ziel 1100 Dollar
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Tesla auf "Buy" ...
Tesla: Anlagevotum bestätigt
Los Angeles (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: Daniel Ives, Analyst von Wedbush Securities, stuft die Aktie von ...