Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 23. Oktober 2021, 14:24 Uhr

Alphabet C

WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079

3 geniale Aktien, die man über Jahrzehnte halten kann


19.09.21 08:49
Motley Fool

Marken Disney

In diesem Artikel:


  • Roku ist ein Gewinner im Streaming-Segment, ganz egal, welcher Anbieter am Ende die Oberhand behalten wird im Krieg um die besten Inhalte.
  • Die Alphabet, die dein Vermögen über die nächsten 20 oder 30 Jahre gesteigert haben wird, dürfte sehr stark von der heute bekannten Google-Mutter unterscheiden.
  • Wenn das Leben Disney saure Zitronen gibt, dann erfindet der Micky-Maus-Konzern ein neues Limonadenrezept.

Es gibt viele Möglichkeiten, auf dem Aktienmarkt Geld zu verdienen. Jeder Anleger hat seinen eigenen Stil, eine unterschiedliche Risikotoleranz und verschiedene Ziele. Aber einer der einfachsten und profitabelsten Wege, an der Wall Street reich zu werden, ist es, in die Fußstapfen von wahren Meistern wie Warren Buffett und Benjamin Graham zu treten.


Eigentlich ist es ganz einfach: Finde zunächst Unternehmen mit fantastischen Wachstumschancen, nachhaltigen Geschäftsvorteilen gegenüber ihren Konkurrenten und hervorragenden Managementteams. Kaufe dann genau diese Aktien zu vernünftigen Preisen. Es ist in Ordnung, eine kleine Prämie zu bezahlen, wenn es sein muss. Qualität ist selten billig.


Im dritten Schritt legen wir diese Aktien unter unser sprichwörtliches Kopfkissen und schlafen in der Folge ungestört. Wir machen also jahrelang oder sogar jahrzehntelang gar nichts damit. Unternehmen mit den soeben genannten Eigenschaften sollten in der Lage sein, langfristig solide Renditen zu erwirtschaften, indem sie die Magie des auf Aktien übertragenen Zinseszinseffekts über sehr lange Zeiträume entfalten.


Selbst eingefleischte Wachstumsinvestoren mit einer hohen Toleranz für Marktrisiken sollten eine Handvoll dieser geradezu todsicheren Langzeitwetten in ihren Portfolios haben. Meine eigene Sammlung von Small-Caps, vielversprechenden Wachstumswerten und gelegentlichen spekulativen Wetten ist beispielsweise um einen soliden Kern von langfristigen Champions herum aufgebaut. Was auch immer mit dem Rest meiner realen Bestände geschieht: nichts davon kann mir auch nur eine Minute Schlaf rauben, weil ich diese bewährten Gewinner habe. Die im Folgenden genannten Aktien sind fest etablierte Mitglieder dieser elitären Gruppe.


Hier erfahrt ihr, warum aus meiner Sicht jeder Anleger ein paar Aktien von Roku (WKN: A2DW4X), Alphabet (WKN: A14Y6H) und Walt Disney (WKN: 855686) halten sollte. Alle diese bekannten Namen werden noch viele Jahre lang erfolgreich sein, jeder auf seine eigene, unnachahmliche Weise.


Roku: Modernes Entertainment in einer kleinen Box

Streaming-Medien sind heutzutage allgegenwärtig. Die COVID-19-Pandemie hat die Verbreitung digitaler Unterhaltungsdienste beschleunigt und die Gesundheitskrise kam genau zu dem Zeitpunkt, als jedes Unterhaltungsunternehmen der Welt offenbar dabei war, seine eigene Streaming-Plattform einzuführen.


Roku profitiert von all diesen Aktivitäten, denn das Unternehmen ist weltweit führend im Bereich der Medienstreaming-Technologien. Die anbieterneutrale Philosophie des Unternehmens ist für den langfristigen Erfolg von Roku in mehrfacher Hinsicht von Bedeutung. Erstens kann dieses Unternehmen zu den großen Gewinnern gehören, unabhängig davon, welches Content-Studio am Ende die Trophäe für die meisten Zuschauer erhält. Zweitens zwingt die Omnipräsenz von Roku auf dem Markt für Set-Top-Boxen und Smart-TVs jeden neuen Dienst dazu, Unterstützung für die Roku-Plattform bereitzustellen. Diese beiden Eigenschaften verstärken sich im Laufe der Zeit gegenseitig und zementieren Rokus felsenfesten Wachstumskurs weiter.


Streaming-Entertainment wird sich durchsetzen. Roku hat sich in diesem explosiven Wachstumsmarkt einen Stammplatz gesichert. Es bedürfte schon enormer Anstrengungen seitens eines etablierten Giganten der Unterhaltungstechnologie, um Roku zu diesem Zeitpunkt zu überflügeln. Die meisten dieser großen Konkurrenten sind zu sehr in ihren langjährigen Traditionen verhaftet, um es wirklich zu versuchen.


Ich würde zum Beispiel meinen Schuh fressen, wenn Apple (WKN: 865985) jemals beschließen würde, alle verfügbaren Streaming-Dienste und Hardware-Geräte gleichermaßen zu unterstützen. Die Apple TV-App ist nur für Geräte verfügbar, die in Cupertino entwickelt wurden, und die Apple TV-Set-Top-Box funktioniert am besten mit dem iTunes-Ökosystem. Das ist das genaue Gegenteil der agnostischen Haltung von Roku und der Hauptgrund, warum ich Apple nicht als ernsthaften Konkurrenten von Roku sehe.


Ein größeres Unternehmen könnte es aufgeben, seine eigenen Plattformoptionen zu fördern, und stattdessen einfach Roku kaufen. Roku wird jedoch mit dem 208-Fachen des voraussichtlichen Gewinns oder dem 210-Fachen des freien Cashflows gehandelt. Der Wert des Unternehmens beläuft sich heute auf satte 44,1 Mrd. US-Dollar. Das ist genug, um jeden Tech-Giganten zweimal darüber nachdenken zu lassen, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten, insbesondere eines mit einer Übernahmeprämie, die groß genug ist, um die erforderliche Zustimmung der Aktionäre zu gewinnen. Der hohe Preis ist Rokus beste Verteidigung gegen eine Übernahme.


Dies ist eine der Situationen, in denen uns ein hoher Preis nicht davon abhalten sollte, Aktien zu kaufen. Mit einer Beteiligung an Roku erhalten wir ein erstklassiges Unternehmen, wenn wir diesen erstklassigen Preis bezahlen.


Wenn wir also auf die Zukunft der digitalen Unterhaltung setzen wollen, ohne sich um die Produktion von Inhalten zu kümmern, ist Roku die beste Wahl. Diese Aktie sollte in absehbarer Zukunft marktübertreffende Renditen liefern.


Alphabet: Spaghetti an die Wand werfen, um zu sehen, was kleben bleibt

Bislang sind fast alle Erfolge und finanziellen Gewinne von Alphabet auf die unter der Marke Google angebotenen Online-Such- und Werbetools zurückzuführen. Im kürzlich berichteten zweiten Quartal 2021 entfielen 99,2 % des Gesamtumsatzes von Alphabet auf Google-Dienste und Google Cloud. Die verbleibenden Aktivitäten, die unter dem Segment „Other Bets“ („andere Wetten“) zusammengefasst sind, wiesen dabei einen Betriebsverlust von 1,1 Mrd. US-Dollar aus, während die Google-Segmente 8,1 Mrd. US-Dollar an Betriebsgewinnen erwirtschafteten. Es dreht sich alles um das große G.


Das wird jedoch nicht ewig der Fall sein.


Google hat sich in das als Alphabet bekannte Konglomerat verwandelt, weil das Unternehmen genau weiß, dass große Veränderungen bevorstehen. Webbrowser und werbefinanzierte Websites werden möglicherweise keine stabile Einnahmequelle mehr für Google darstellen. Mobile Apps und die Android-Plattform sind bereit, die Führung zu übernehmen, aber auch das wird vorübergehen.


Und Alphabet probiert eine ganze Reihe von alternativen Geschäftsideen aus. Bislang hat das Unternehmen Ideen wie selbstfahrende Autos, Hochgeschwindigkeits-Internetdienste, modernste medizinische Forschung und die Entwicklung der nächsten Generation der Landwirtschaft im Blick. Eine oder mehrere dieser unkonventionellen Wetten sollten bereit sein, die finanzielle Fackel von Alphabet zu tragen, wenn die Zeit gekommen ist. Vielleicht haben wir aber auch noch gar nichts von Alphabets besten Ideen gehört.


Niemand weiß genau, wohin der Zug fährt, aber damit habe ich kein Problem. Alphabet ist gewillt, so lange mit Spaghetti zu werfen, bis etwas wirklich kleben bleibt, und damit die Grundlage für das zu schaffen, was aus diesem Unternehmen werden könnte. Alphabets ehrgeizige „Moonshot“-Projekte erscheinen mir im Allgemeinen als aussichtsreiche Ideen, die der Menschheit in großem Umfang zugutekommen könnten – und ich würde mich freuen, von ihrem potenziellen Erfolg zu profitieren.


Aus diesem Grund wird Alphabet immer einen Platz in meinem Anlageportfolio haben. Dieses Unternehmen ist bereit und in der Lage, mit der Zeit zu gehen. Das ist ein effektiver Weg, um ein erfolgreiches Unternehmen für die Ewigkeit aufzubauen.


Disney: Allzeit bereit für ein gutes Geschäft

Endlich zeigen die Verantwortlichen von Disney, dass sie bereit sind, neue Ideen auszuprobieren. Das Haus der Maus hat sich im vergangenen Jahr den Streaming-Inhalten zugewendet und der traditionellen Medienbranche teilweise den Rücken gekehrt, um sich auf das zu konzentrieren, was als Nächstes kommt. Die Weltklasse-Themenparks des Unternehmens passen sich den corona-bedingten Einschränkungen an und erzielten nach mehreren Quartalen mit negativen Betriebsergebnissen im dritten Quartal ein positives Ergebnis.


Dies ist das einzige Medienunternehmen der alten Schule, das ich heutzutage in Betracht ziehen würde. Leider reagieren Disneys Branchenkollegen auf veränderte Marktbedingungen oft mit einem Rückzug in die Defensive, um die alten Betriebsabläufe zu verteidigen. Doch diese Bemühungen sind meist nicht zielführend.


Die Besucherzahlen in den Kinos sind zum Beispiel seit Jahrzehnten rückläufig. Hollywood als Ganzes wollte diesem Problem mit höheren Ticketpreisen begegnen, was dann zu noch weniger Ticketverkäufen führte. Disney hat anders reagiert und mit etwas Verzögerung einen ernst zu nehmenden Medien-Streaming-Dienst ins Leben gerufen, der die legendären Inhalte des Unternehmens enthält und durch einen ständigen Strom von brandneuen Eigenproduktionen ergänzt wird.


Disney+ ist in vielerlei Hinsicht die Zukunft des Unternehmens, und weder CEO Bob Chapek noch der Vorstandsvorsitzende Bob Iger werden sich über diese Tatsache beschweren. Stattdessen haben sie die Betriebsstruktur ihres Unternehmens optimiert, um den Wandel zu beschleunigen.


Ich weiß nicht, wohin sich die Unterhaltungs- und Medienmärkte langfristig entwickeln werden, aber das muss ich auch gar nicht. Ich bin davon überzeugt, dass Disney alles tun wird, um unter allen Marktbedingungen relevant und erfolgreich zu bleiben. Auch hier gilt: Ich mag Aktien, die an Unternehmen gebunden sind, die sich im Laufe der Zeit verändern können und werden. Disney ist ein weiteres großartiges Beispiel für diese Qualität, die die Basis für marktschlagende Renditen bildet.


Der Artikel 3 geniale Aktien, die man über Jahrzehnte halten kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen


Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.


Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.


Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.


Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 10.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Verwaltungsrats von The Motley Fool. Anders Bylund besitzt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Roku und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Apple, Roku und Walt Disney.


Motley Fool Deutschland 2021



 
Werte im Artikel
127,68 minus
-0,72%
145,60 minus
-1,23%
2.382 minus
-3,05%
278,00 minus
-3,25%
Alphabet: Neues Kursziel
New York (www.aktiencheck.de) - Rating-Update: James Lee, Analyst von Mizuho Securities USA, stuft die C-Aktie von ...
22.10.21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Google senkt Abgabe für Abos in App [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Google senkt nach Druck von Software-Entwicklern und Politikern die Abgabe für Abonnements, ...
21.10.21 , dpa-AFX
USA einigen sich mit fünf Ländern auf Kompromis [...]
WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach der Einigung von 136 Staaten auf eine globale Steuerreform haben die USA ihren Streit ...