Suchen
Login
Anzeige:
So, 14. August 2022, 23:08 Uhr

Inflation

WKN: / ISIN:

Besorgt wegen der Inflation? 1 Anlagestrategie, die Warren Buffett mag


28.06.22 13:09
Motley Fool

Wichtige Punkte

  • Der S&P 500 ist seit seinem Höchststand um 23 % gefallen, weil die Anleger auf die galoppierende Inflation reagiert haben.
  • Warren Buffett ist überzeugt von diversifizierten Indexfonds, die aus US-Aktien bestehen.

Im Mai 2021 gab Warren Buffett den Anlegern auf der Jahreshauptversammlung von Berkshire einen Ratschlag. Der Aktienmarkt befand sich zu dieser Zeit in einem Höhenflug – der S&P 500 war in den vorangegangenen 12 Monaten um 48 % gestiegen – angeheizt durch den ungezügelten Enthusiasmus, der durch Konjunkturpakete, niedrige Zinsen und die Wiedereröffnung von Unternehmen nach der Pandemie ausgelöst wurde. Doch Buffetts Worte waren ernüchternd.


Er erklärte seinen Zuhörern, dass viele im Grunde genommen zocken. Buffett brachte auch seine Überzeugung zum Ausdruck, dass Indexfonds für die Durchschnittsperson eine bessere Option sind als einzelne Aktien. Insbesondere empfahl er, einen Indexfonds zu halten, der eine diversifizierte Gruppe von US-Aktien über einen langen Zeithorizont umfasst.


Natürlich sieht das makroökonomische Umfeld heute ganz anders aus. Die galoppierende Inflation und die steigenden Zinsen haben den S&P 500 abstürzen lassen und den Leitindex in den Bärenmarkt getrieben. Aber die Inflation hat im Mai ein neues 40-Jahres-Hoch erreicht, so dass die Dinge noch schlimmer werden könnten, bevor sie besser werden. Der S&P 500 liegt derzeit 23 % unter seinem Höchststand, aber in den letzten 50 Jahren gab es sechs Bärenmärkte, und in drei dieser Fälle fiel der Index um über 45 %.


In Anlehnung an Buffetts Ratschlag gibt es eine Anlagestrategie, die deinem Portfolio helfen könnte, den aktuellen Abschwung zu überstehen.


Ein diversifizierter Index von Dividendenwerten

Viele Dividendenaktien entwickeln sich in Abschwungphasen besser als der Markt, vor allem diejenigen, die regelmäßig ihre Ausschüttungen erhöhen. Der Grund dafür ist einfach. Nur qualitativ hochwertige Unternehmen erwirtschaften genug Geld, um den Aktionären regelmäßig eine steigende Dividende zu zahlen. Wenn du diese Idee mit Buffetts Ratschlägen in Einklang bringst, sieht der Vanguard High Dividend Yield ETF (WKN:A1T8FV -0,66 %) im Moment wie eine attraktive Anlageidee aus.


Der Vanguard High Dividend Yield ETF umfasst 443 US-Aktien, die sich auf 10 Marktsektoren verteilen, wobei 55 % des Fonds in Basiskonsumgüter, Energie, Versorger, Industriewerte und der Gesundheitsbereich investiert sind, die in einem inflationären Umfeld in der Regel eine bessere Performance aufweisen. Weitere 20 % des Fonds sind in den Finanzsektor investiert, der in einem Umfeld steigender Zinsen tendenziell besser abschneidet. Daher liegt der Vanguard High Dividend Yield ETF derzeit nur 14 % unter seinem Höchststand und übertrifft damit den Rückgang des S&P 500 um 23 % bei weitem.


Bemerkenswert ist auch, dass vier der Top 10 Positionen des Indexfonds Aktien sind, die Buffett über Berkshire Hathaway besitzt. Dazu gehören Chevron und Bank of America, die 19 % von Berkshires Anlageportfolio ausmachen. Noch besser: Der Vanguard High Dividend Yield ETF hat eine Kostenquote von nur 0,06 %, d.h. du zahlst nur 6 US-Dollar für ein Portfolio von 10.000 US-Dollar, und seine Dividendenrendite liegt derzeit bei 2,72 %, was bedeutet, dass ein Portfolio von 10.000 US-Dollar jedes Jahr 272 US-Dollar an passivem Einkommen generiert.


Auch wenn der Vanguard High Dividend Yield ETF im vergangenen Jahr deutlich besser abgeschnitten hat als der S&P 500, gewinnt der S&P 500 in der Regel auf lange Sicht, insbesondere wenn man die Dividendenzahlungen berücksichtigt. So hat der S&P 500 in den letzten fünf Jahren eine Gesamtrendite von 65 % erzielt, während der Vanguard High Dividend Yield ETF eine Gesamtrendite von 47 % erwirtschaftet hat.


Der Seelenfrieden lässt sich jedoch nicht mit Geld aufwiegen. Wenn du dir bei der aktuellen Zusammensetzung deines Portfolios Sorgen um die Auswirkungen einer galoppierenden Inflation machst, solltest du in Erwägung ziehen, eine Position in diesem Indexfonds aufzubauen. Ich glaube, Warren Buffett würde die Idee gut finden.


Der Artikel Besorgt wegen der Inflation? 1 Anlagestrategie, die Warren Buffett mag ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Bank of America ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Trevor Jennewine auf Englisch verfasst und am 20.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 


The Motley Fool besitzt Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Vanguard High Dividend Yield ETF und empfiehlt sie. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short Januar 2023 $265 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). 


Motley Fool Deutschland 2022



 
Werte im Artikel
36,26 plus
+0,95%
7,50 minus
-1,32%
Wochenausblick: DAX kratzt weiter an der Widerst [...]
Die Aktienmärkten hangelten sich in der abgelaufenen Woche mehrheitlich weiter nach oben. DAX®, ...
13.08.22 , Finanztrends
Bill Gates nennt die Zustimmung des Kongresses z [...]
Das US-Repräsentantenhaus hat am Freitag den Inflation Reduction Act of 2022 der Biden-Administration verabschiedet, ...
13.08.22 , Finanztrends
S&P 500 verzeichnet nach ermutigenden Inflationsd [...]
Der SPDR S&P 500 ETF Trust (NYSE:SPY) handelte die vierte Woche in Folge höher, da die Anleger weitere ...