Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 8. Dezember 2021, 0:31 Uhr

Chipotle Mexican Grill

WKN: A0ESP5 / ISIN: US1696561059

Du willst Warren Buffett schlagen? Mit diesen 2 heißen Aktien hast du gute Chancen


22.10.21 08:11
Motley Fool

Kunde zahlt mobil im Restaurant

In diesem Artikel:


  • Obwohl er sich durchaus in der Gastronomiebranche auskennt, hat Buffett nie Aktien von Chipotle Mexican Grill gekauft.
  • Buffett hat Anteile von Visa und Mastercard, aber der jüngere Star unter den Zahlungsdienstleistern, PayPal, hat nie so richtig sein Interesse geweckt.

Warren Buffett, der vielleicht größte Investor aller Zeiten, hat Unternehmen in fast allen Wirtschaftszweigen gekauft. Das von ihm geleitete Konglomerat Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) verfügt über ein Aktienportfolio im Wert von über 300 Mrd. US-Dollar sowie über eine Reihe von hundertprozentigen Tochtergesellschaften u. a. in den Bereichen Energie, Eisenbahn, Einzelhandel und Versicherungen.


Ein Merkmal, auf das Buffett bei diesen Investitionen bekanntlich achtet, ist ein starker Burggraben, also ein klarer Wettbewerbsvorteil, der für einen Konkurrenten nur schwer zu kopieren wäre.


Dennoch hat er es versäumt, zwei Unternehmen zu erkennen, die genau solche Gräben haben: Chipotle Mexican Grill (WKN: A0ESP5) und PayPal Holdings (WKN: A14R7U). Beide sind in Branchen tätig, mit denen Buffett vertraut ist, und beide Aktien haben die Renditen von Berkshire Hathaway in den letzten ein, drei und fünf Jahren in den Schatten gestellt.


Was alles für Chipotle Mexican Grill spricht

Da Buffett zuvor in Restaurant Brands International (WKN: A12GT0) investiert hatte, ist er mit der Restaurantbranche bestens vertraut. Aber Berkshire hat nie Aktien des Fast-Casual-Marktführers Chipotle gekauft, dessen Aktienkurs in den letzten fünf Jahren um 326 % gestiegen ist.


Der anhaltende Erfolg von Chipotle beruht zum Gutteil auf seiner Größe. Mit 2.853 Standorten ist das Unternehmen in der Lage, mehr für Marketing auszugeben, bessere Immobilien zu erwerben und sich im Vergleich zu unabhängigen Restaurants und kleineren Ketten günstige Konditionen bei Lebensmittellieferanten zu sichern. Die Marke ist weithin für qualitativ hochwertige und erschwingliche Tex-Mex-Gerichte bekannt, und ihr Ruf dürfte dem Unternehmen noch lange Zeit erhalten bleiben.


Selbst als der größte Teil des Gaststättengewerbes aufgrund der Pandemie einen schweren Schlag einstecken musste, hat sich Chipotle gut entwickelt. In jedem der letzten vier Quartale wuchs der Umsatz um zweistellige Prozentsätze im Vergleich zum Vorjahr, einschließlich eines Anstiegs von 38,7 % im letzten Zeitraum. Und die Umsätze in den einzelnen Geschäften, ein wichtiger Leistungsindikator für jedes Einzelhandelsunternehmen, stiegen im zweiten Quartal um 31,2 %.


Es ist erwähnenswert, dass dies im Vergleich zu einer schwachen Periode im zweiten Quartal 2020 steht, als Restaurants vorübergehend geschlossen waren. Aber selbst auf Zweijahresbasis wuchs der Umsatz mit einer jährlichen Rate von 14,9 %, während sich der Nettogewinn mehr als verdoppelte, was immer noch beeindruckend ist.


Die digitalen Fähigkeiten von Chipotle waren ein Schlüsselfaktor, der die Ergebnisse in den letzten 18 Monaten in die Höhe trieb. Hungrige Kunden können ihre Lieblings-Burritos oder -Bowls über die mobile App, die Website oder über unabhängige Lieferdienste bestellen. Im zweiten Quartal machten die digitalen Verkäufe fast die Hälfte des Gesamtumsatzes aus. Und das Prämienprogramm der Kette hat mittlerweile 23 Millionen Mitglieder, die dem Unternehmen ein äußerst wertvolles Instrument zur Steigerung der Kundenbindung bieten.


CEO Brian Niccol glaubt, dass Chipotle eines Tages 6.000 Standorte in Nordamerika betreiben kann – mehr als doppelt so viele wie heute. Angesichts des bisherigen bemerkenswerten Wachstums des Unternehmens, seiner erwiesenen Preissetzungsmacht und seiner herausragenden Marge von 24,5 % auf Restaurantebene (ein Sechs-Jahres-Hoch) erscheint dies absolut vernünftig.


Von daher denke ich, dass wir in Erwägung ziehen sollten, diese marktstarke Aktie in unser Portfolio aufzunehmen.


Was alles für PayPal Holdings spricht

Buffett ist auch mit dem Zahlungsverkehrsbereich vertraut: Berkshire Hathaway besitzt derzeit Anteile an den beiden großen Zahlungsnetzwerken Visa (WKN: A0NC7B) und Mastercard (WKN: A0F602) im Wert von insgesamt 3,8 Mrd. US-Dollar. Bei PayPal hat er jedoch nicht zugegriffen. In den Jahren seit der Abspaltung von eBay im Juli 2015 hat sich die Aktie des Unternehmens mehr als versiebenfacht.


Der Wettbewerbsvorteil von PayPal beruht auf seiner zweiseitigen Plattform, die dem Unternehmen direkte Beziehungen zu 371 Millionen Verbrauchern und 32 Millionen Händlern ermöglicht. Der Netzwerkeffekt hat sich hier längst fest etabliert: In dem Maße, in dem das Unternehmen mehr Konten bei Unternehmen gewinnt, die PayPal für Einkäufe akzeptieren, wird sein Service für Verbraucher attraktiver. Und je mehr Einzelpersonen PayPal-Konten haben und nutzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Händler auf den Zug aufspringen, um diesen riesigen Kundenstamm zu bedienen, was den positiven Kreislauf weiter ankurbelt.


Das Unternehmen verarbeitete in den letzten zwölf Monaten ein Zahlungsvolumen von unglaublichen 1,1 Billionen US-Dollar. Und im letzten Jahr führte der durchschnittliche Nutzer 43,5 Transaktionen mit seinem Konto durch – ein klares Zeichen für ein hohes Engagement. Was dieses Fintech-Unternehmen jedoch wirklich besonders macht, ist seine Fähigkeit, ständig neue Funktionen hinzuzufügen, die mehr Kunden in sein Ökosystem bringen. So hat das Unternehmen gerade wichtige Verbesserungen für seine Flaggschiff-App PayPal angekündigt, darunter neue Funktionen wie die Bezahlung von Rechnungen, Zugang zu einem Sparkonto, Shopping-Angebote und Prämien sowie eine frühzeitige direkte Einzahlung.


In den letzten fünf Jahren sind die vierteljährlichen Umsätze und Gewinne des Unternehmens um 135 bzw. 267 % gestiegen, was zum großen Teil auf die wachsende Beliebtheit des Online-Shoppings zurückzuführen ist. Die langfristige Abkehr von bargeldbasierten Transaktionen wird PayPal zu neuen Höhenflügen verhelfen. Und das Unternehmen musste nicht viel Kapital investieren, um dieses schnelle Wachstum zu erreichen. Nur 4 % des Umsatzes wurden in jedem Jahr in Investitionen investiert, sodass viel freier Cashflow zur Verfügung steht, der an die Aktionäre zurückgegeben werden kann.


Rechne also damit, dass sich der beeindruckende Erfolg von PayPal fortsetzen wird. Warren Buffett hat nicht in die Aktie investiert, aber das bedeutet nicht viel. Wir haben die Freiheit, hier einzusteigen – und sollten sie vielleicht nutzen.


Der Artikel Du willst Warren Buffett schlagen? Mit diesen 2 heißen Aktien hast du gute Chancen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen


Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.


Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.


Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.


Dieser Artikel wurde von Neil Patel auf Englisch verfasst und am 12.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Neil Patel besitzt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und PayPal Holdings. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Chipotle Mexican Grill, Mastercard, PayPal Holdings und Visa. The Motley Fool empfiehlt Restaurant Brands International Inc. und eBay.


Motley Fool Deutschland 2021



 
Werte im Artikel
1.712 plus
+5,44%
191,02 plus
+3,33%
207,37 plus
+2,31%
57,08 plus
+1,98%
339,51 plus
+1,85%
284,97 plus
+1,28%
12.11.21 , Finanztrends
Chipotle Mexican Grill-Aktie: Gewinnperspektive – Hie [...]
Aus den Daten geht hervor, dass Chipotle Mexican Grill (NYSE:CMG) seit dem 2. Quartal einen Gewinnrückgang von insgesamt ...
08.11.21 , Aktiennews
Chipotle Mexican Grill Aktie: Wer hat das bitte nic [...]
Der Chipotle Mexican Grill-Kurs wird am 05.11.2021, 04:08 Uhr an der Heimatbörse New York mit 1777.11 USD festgestellt. ...
31.10.21 , Aktiennews
Amicus Therapeutics: Nicht nur für Aktienbesitzer [...]
An der Heimatbörse NASDAQ GM notiert Amicus Therapeutics per 30.10.2021, 05:20 Uhr bei 10.57 USD. Amicus Therapeutics ...