Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 4. März 2024, 22:23 Uhr

Coca-Cola Co.

WKN: 850663 / ISIN: US1912161007

Münchener Rück, Coca-Cola, Realty Income: 3 Dividendenaktien, mit denen man wenig falsch machen kann


01.12.23 07:58
Aktienwelt360

Drei wachsende Stapel von Münzen

Auf der Suche nach Dividendenaktien, mit denen du zumindest wenig falsch machen kannst? Ich hätte eine spannende Auswahl für dich: Die der Münchener Rück (WKN: 843002), von Coca-Cola (WKN: 850663) und zuletzt auch Realty Income (WKN: 899744). Alle dieser Aktien haben ein gewisses Etwas, eine solide Dividende und zugleich eine starke Historie.


Sehen wir uns heute einmal die Besonderheiten an. Möglicherweise findest du eine spannende Aktie auch für dich und dein Depot.


Münchener Rück: Starke Dividendenaktie, günstig trotz Kursplus

Die erste Dividendenaktie, bei der man meiner Meinung nach weiterhin wenig falsch machen kann, ist die Münchener Rück. Die Anteilsscheine des DAX-Versicherers sind zuletzt zwar deutlich gestiegen. Bei einem Aktienkurs um 390 Euro haben sie mittlerweile sogar ein Rekordhoch erreicht und die Hochs der Dotcom-Blase hinter sich gelassen. Der Unterschied heute ist jedoch: Die Bewertung ist weiterhin moderat.


Die Aktie der Münchener Rück dürfte selbst bei dieser Börsenbewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 12 bewertet sein. Zumindest, wenn das Management wirklich einen Gewinn in Höhe von 4,5 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2023 erreicht. Die sehr einfache Investitionsthese ist zur Zeit: Im Geschäft der Rückversicherung ist das Angebot und die Nachfrage solide ausgeglichen oder sogar etwas eng. Das verleiht den Marktteilnehmern etwas Preissetzungsmacht. Zugleich führen die höheren Zinsen dazu, dass das Management im Anleihegeschäft wieder höhere Renditen erzielt. Diese Tendenz könnte sich weiter fortsetzen, da die Anleihen rollierend auslaufen.


Mit Blick auf die Dividendenaktie Münchener Rück können wir ebenfalls solide Faktoren ausmachen. Einerseits eine seit dem Jahre 1969 ungekürzte Dividende. Sowie andererseits ein Ausschüttungsverhältnis, das in den vergangenen Jahren stets um die Marke von 50 % pendelte. Mit einem zuletzt teilweise deutlichen Dividendenwachstum hat das Management in vielen Jahren stets mehr an die Investoren ausgezahlt. Diese Tendenz kann auch in Zukunft anhalten. In Summe sehen wir daher eine moderate Bewertung, ca. 3 % Dividendenrendite (ohne weiteres Ausschüttungswachstum), moderates operatives Wachstum und die Chance auf Dividendenwachstum. Damit kann man meiner Meinung nach wenig falsch machen. Auch wenn die Phase der stark gestiegenen Kurse womöglich vorbei ist.


Realty Income: Mit Größe skalieren

Die zweite Dividendenaktie, bei der ich von einer zeitlosen Investitionsthese spreche, ist Realty Income. Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust investiert in Immobilien und vermietet diese. Mit einem Fokus auf kaum zyklische und zugleich nicht vom E-Commerce bedrohte Retail-Immobilien ist ein solides Fundament vorhanden. Wobei das Management insgesamt auf ein sehr diversifiziertes Portfolio setzt. Zuletzt investierte das Management beispielsweise in Casinos, was mit über 13.000 Immobilien ein Weg ist, um solide weiter zu wachsen.


Tatsächlich glaube ich, dass Realty Income durch die erreichte Größe einen Wettbewerbsvorteil besitzt. Das Management kann sich aufgrund guter Bonität zu soliden Konditionen Fremdmittel sichern. Die Größe ist der Türöffner, um selbst milliardenschwere Casino-Deals oder Beteiligungen in der Größenordnung zu stemmen. Das hilft dem REIT zur Zeit, weiter zu skalieren. Andere REITs haben hingegen nicht die Möglichkeit, in solchen Dimensionen zu investieren.


Die Dividendenaktie Realty Income besitzt zudem eine tadellose Historie. Mit seit 53,5 Jahren stets konstant gehaltenen und mittlerweile mehr als 120 Erhöhungen in diesem Zeitraum gehört die Aktie zum Kreis der Dividendenaristokraten. Zur Zeit erhalten Einkommensinvestoren ca. 5,7 % Dividendenrendite bei einem Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 13. Das ist vergleichsweise moderat. Zumal langfristig ein weiteres Dividendenwachstum möglich sein könnte.


Coca-Cola: Die wohl bekannteste Dividendenaktie

Zu guter Letzt ist Coca-Cola wohl eine der bekanntesten Dividendenaktien. Alleine, weil die Marke so omnipräsent ist. Supermärkte, Restaurants, Schnellimbisse. Stadien, Kiosks. Oder überhaupt jeder Ort, an dem es Getränke gibt: An Coca-Cola ist eigentlich kein Vorbeikommen. Das ist mitunter ein Wettbewerbsvorteil: Die Bekanntheit sorgt dafür, dass viele Konsumenten immer wieder zu den Marken zurückkehren.


Allerdings ist auch das Management von dem US-Konzern Coca-Cola sehr clever. In den vergangenen Jahren hat man zunehmend die eigene Abfüllung ausgegliedert. Teilweise hält man lediglich Beteiligungen an den Abfüllern, wie an Coca-Cola Europacific Partners. Das stellt sicher, dass man einen gewissen Einfluss hat. Aber führt nicht zu den kapitalintensiven Investitionen in die Produktionsstätten. Das eigentliche Geschäftsmodell sind daher primär hochmargige Sirupverkäufe und Lizenzen für die jeweiligen Regionen. Ein cleverer Ansatz, der eine stärke Pricing-Power gegenüber den eigenen Abfüllern ermöglicht. Generell erscheint das Geschäft mit bekannten Getränken zudem sehr zeitlos.


Coca-Cola ist außerdem auch eine legendäre Dividendenaktie. Mit Zahlungen seit über 100 Jahren und mehr als sechs Jahrzehnten konsequenter Dividendenerhöhungen pro Jahr handelt es sich bei der Aktie um einen Dividendenkönig. Derzeit liegt die Dividendenrendite bei ca. 3,2 %, was ein solides Einstiegsniveau sein könnte. Zumal das Dividendenwachstum zuletzt bei fast 5 % gelegen hat. Auch das kann entsprechend eine zeitlose Aktie sein. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist hingegen mit einem Wert von 23,5 moderat. Aber wirklich günstig ist die Aktie von Coca-Cola historisch gesehen nie gewesen.


Der Artikel Münchener Rück, Coca-Cola, Realty Income: 3 Dividendenaktien, mit denen man wenig falsch machen kann ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.


Der nächste Bullenmarkt steht in den Startlöchern!


Bist du bereit für den nächsten Bullenmarkt? Oder siehst du wieder einmal zu, wie andere Investoren in einer Aufwärtsphase die große Rendite einfahren und du weit hinter der Aktienperformance des Marktes zurückbleibst? Das muss nicht sein. Mit den Tipps und Tricks der Aktienwelt360 wirst du bestmöglich vom kommenden Aufschwung profitieren. Zudem verraten wir dir drei Aktien, von denen wir glauben: Sie werden im kommenden Bullenmarkt so richtig durchstarten!


Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis zu lesen.


Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola, der Münchener Rück und Realty Income. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Realty Income.


Aktienwelt360 2023



 
Werte im Artikel
429,70 plus
+1,15%
52,71 plus
+0,90%
59,81 plus
+0,47%
13:30 , Gurupress
Coca-Cola Aktie: Neue Entwicklungen sorgen für S [...]
Die Analysten sind der Meinung, dass die Aktie von Coca-Cola derzeit nicht angemessen bewertet wird. Das wahre Kursziel ...
03.03.24 , Gurupress
Coca-Cola Aktie: Was bedeutet das für den Kurs?
Die Aktie von Coca-Cola wird von Analysten als unterbewertet eingestuft, und sie prognostizieren ein wahres Kursziel, ...
03.03.24 , Aktiennews
Coca-Cola Aktie: Das sollte Ihnen zu denken geben [...]
Derzeit wird die Coca-Cola-Aktie als unterbewertet eingestuft, da das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 24 liegt. ...