Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 26. Februar 2024, 6:11 Uhr

Meyer Burger (Germany) AG

WKN: A0JCZ5 / ISIN: DE000A0JCZ51

Roth & Rau-Aktie: Strukturprogramm CRiSP II abgeschlossen, PV-Marktsituation verlangt weitere Maßnahmen


21.11.12 08:56
aktiencheck.de

Hohenstein-Ernstthal (www.aktiencheck.de) - Die Roth & Rau AG (ISIN DE000A0JCZ51 / WKN A0JCZ5), ein Anlagenhersteller für Industrieunternehmen der Photovoltaik, meldete am Mittwoch, dass sie ihr Anfang des Jahres verkündetes Strukturprogramm mit dem Verkauf der Produktionseinheit Precision Tooling & Solar Technology Co. Ltd. (PTST) in der Freihandelszone von Shenzhen (China) sowie der zugehörigen Holdingstruktur in Honkong und dem Management Buy-Out der Romaric Automation Design Inc. (Salt Lake City, USA) abgeschlossen hat.

Ziel war es, die Komplexität der Unternehmensgruppe deutlich zu reduzieren, Synergien mit dem Hauptaktionär, der schweizerischen Meyer Burger Technology AG (ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX), insbesondere in den Vertriebs- und Service Standorten weltweit zu heben sowie nachhaltig defizitäre Tochtergesellschaften abzustoßen. Mit diesen letzten Schritten hat sich der Kreis der noch operativen, zu konsolidierenden Einheiten von 26 (31.12.2011) auf zehn reduziert. Gleichzeitig wird sich die Zahl der beschäftigten Mitarbeiter bis Jahresende von 1.348 (31.12.2011) auf ca. 900 Personen reduzieren. Ferner konnten weitere wesentliche Verpflichtungen aus dem früheren Erwerb von Tochtergesellschaften abgegolten werden.

Zwar konnten die aus den Maßnahmen resultierenden negativen Sondereffekte von 8 Mio. Euro auf Ebene des EBITDA durch positive Effekte aus den Strukturprogrammen kompensiert werden, doch kann aufgrund der anhaltenden Schwäche des PV-Markts die zur Jahresmitte ausgegebene Guidance, ein ausgeglichenes EBITDA darzustellen, nicht mehr aufrecht erhalten werden. Durch Verschiebungen von Systemabnahmen geht der aktuelle Forecast von einem Umsatz von ca. 140 Mio. Euro (Vorjahr: 208 Mio. Euro) bei einem EBITDA von ca. -15 Mio. Euro (Vorjahr: -42,4 Mio. Euro) sowie einem EBIT von ca. -33 Mio. Euro (Vorjahr: -106,2 Mio. Euro) aus. Indes haben sich die Umsätze und die Ergebnisbeiträge in den nicht auf den Photovoltaik-Markt zielenden Geschäftszweigen stabil entwickelt.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, sieht es auch für den Beginn des Jahres 2013 keine umsatzseitige Erholung des PV-Markts. Dem entsprechend hat sich der Vorstand entschlossen am primär im PV-Markt tätigen Standort Hohenstein-Ernstthal ein weiteres freiwilliges Abfindungsangebot auszuloben, dies in Vermeidung eines standortbezogenen Sozialplans mit betriebsbedingten Kündigungen. Der Vorstand hofft mit diesem Angebot, erneut ca. 15 Prozent der Belegschaft erreichen zu können. Durch diese Maßnahme nicht beeinträchtig sind die volle Funktionsfähigkeit des Standorts sowie die zukunftsorientierten Technologieentwicklungen, speziell im Bereich der zukunftsweisenden Heterojunction-Technologie.

Die Aktie von Roth & Rau notierte in Frankfurt zuletzt bei 18,57 Euro. (21.11.2012/ac/n/nw)




 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
0,099 minus
-2,06%
21.11.12 , Vontobel Research
Meyer Burger-Aktie: Weitere Umstrukturierungsrund [...]
Zürich (www.aktiencheck.de) - Michael Foeth, Analyst von Vontobel Research, bewertet die Aktie von Meyer Burger (ISIN ...
21.11.12 , aktiencheck.de
Roth & Rau-Aktie: Strukturprogramm CRiSP II abg [...]
Hohenstein-Ernstthal (www.aktiencheck.de) - Die Roth & Rau AG (ISIN DE000A0JCZ51/ WKN A0JCZ5), ein Anlagenhersteller ...
Roth & Rau-Aktie: auf fundamentaler Basis überbe [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Martin Decot, Analyst von Close Brothers Seydler Research, stuft das Rating für ...