Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. Juli 2021, 10:11 Uhr

Tristar Acquisition: Alles unter Kontrolle?


19.03.19 03:34
Aktiennews

In unserer neuen Analyse nehmen wir Tristar Acquisition unter die Lupe, ein Unternehmen aus dem Markt "Öl & Gas Ausrüstung & Dienstleistungen". Die Tristar Acquisition-Aktie notierte am 15.03.2019 mit 0,07 .

Wie Tristar Acquisition derzeit einzuschätzen ist, ergibt sich aus einer mehrstufigen Analyse. Dabei haben wir 4 Kategorien ausgewählt, die jeweils zum Ergebnis "Buy", "Hold" oder "Sell" führen. Diese Ergebnisse werden schlussendlich zum Gesamtergebnis konsolidiert.


1. Relative Strength Index: Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Tristar Acquisition ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Tristar Acquisition-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 50, was eine "Hold"-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 50, der für diesen Zeitraum eine "Hold"-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking "Hold" auf der Ebene des Relative Strength Indikators.


2. Anleger: Die Diskussionen rund um Tristar Acquisition auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. Es wurden in den vergangenen Tagen überwiegend neutrale Themen rund um den Wert angesprochen. Damit kommt unsere Redaktion zu dem Befund, das Unternehmen sei als "Hold" einzustufen. Zusammengefasst ist die Redaktion somit der Auffassung, die Aktie von Tristar Acquisition sei bezogen auf die Anlegerstimmung mit "Hold" angemessen bewertet.


3. Technische Analyse: Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Tristar Acquisition-Aktie ein Durchschnitt von 0,06 für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 0,07 (+16,67 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine "Buy"-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen Wert (0,08 ) liegt der letzte Schlusskurs unter dem gleitenden Durchschnitt (-12,5 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Tristar Acquisition-Aktie, und zwar ein "Sell"-Rating. Tristar Acquisition erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine "Hold"-Bewertung.