Suchen
Login
Anzeige:
Di, 28. Juni 2022, 21:47 Uhr

Inflation

WKN: / ISIN:

Trotz Inflation und Crash: So wird 2022 zum Startschuss für deinen Vermögensaufbau


22.05.22 11:18
Motley Fool

Aktien

Die Aktienmärkte erleben kein gutes Jahr 2022. Besonders die Motoren des Bullenmarkts der letzten Jahre, die Tech-Aktien und Wachstumsaktien, ziehen die Aktienindizes nun mit ihrer schlechten Performance nach unten.


Kein Wunder, denn die Ausgangsbedingungen in der Wirtschaft sind alles andere als optimal. Gravierende Lieferkettenprobleme, die durch die chinesischen Covid-Lockdowns noch verstärkt werden, hohe Energie- und Rohstoffpreise, ein instabiles politisches Umfeld und rasant steigende Zinsen bedeuten wenig Wachstum bei viel Inflation. Ein gefährlicher Cocktail für Aktien.


Keine Frage, die Renditen von Aktien im Jahr 2022 könnten deutlich negativ ausfallen. Dennoch ist es auch im Jahr 2022 möglich, ein Vermögen aufzubauen. Wie das? Hier erfährst du mehr.


Vermögensaufbau mit diesem Crash-Potenzial?

Obwohl die bisherige Performance von Aktien in 2022 mehrheitlich enttäuschend war, heißt das noch nicht, dass es nun schnurstracks wieder aufwärtsgeht. Daran haben wir uns in den letzten Jahren gewöhnt, weil die Zentralbanken immer zur Stelle waren, wenn die Märkte mal schwächelten. Aber nun steht die Inflationsbekämpfung an erster Stelle – was der Aktienmarkt sagt, ist, wenn überhaupt, drittrangig.


Wir wissen nicht, wie lang der aktuelle Crash anhalten wird. Der Blick in die Geschichte zeigt uns, dass es allein seit der Jahrtausendwende schon zwei Jahre gab, in denen der Deutsche Aktienindex (DAX) mehr als 40 % verlor.


Sollte es dieses Jahr erneut zu so einem Szenario kommen, scheint Vermögensaufbau mit Aktien geradezu unmöglich. Schließlich müsstest du mit deiner Aktienauswahl eine wahnsinnige Outperformance gegenüber dem breiten Markt erzielen, um dein Vermögen überhaupt zu halten. Um die hohe Inflation zu schlagen, müsstest du sogar noch eine ganze Ecke besser abschneiden.


Vermögensaufbau mit Aktien ist eine langfristige Aufgabe

Zum Glück verlangt keiner von dir, dass deine Aktien in jedem einzelnen Jahr eine positive Rendite erzielen. Nicht einmal die besten Aktieninvestoren schaffen das. Der Vermögensaufbau ist eine langfristige Aufgabe, und genauso sollten wir auch darüber nachdenken.


Kurzfristig lassen sich Aktienkurse nicht vorhersagen, aber langfristig tendieren Aktien nach oben. Diese Tatsache kannst du für dich nutzen, wenn du langfristig investierst und den Vermögensaufbau nicht als Sprint betrachtest, sondern als Marathon.


Und mit einer solchen Perspektive wird auch klar, warum ausgerechnet 2022 den Grundstein für deinen Erfolg liefern könnte: Wenn die Kurse fallen, bedeutet das unweigerlich auch, dass die Aktienbewertungen sinken. Du erhältst dann den gleichen Wert für einen kleineren Preis.


Oft tendiert der Aktienmarkt dazu, zu übertreiben. Mit einem langfristigen Fokus kannst du das für dich nutzen. Denn wenn die Einkaufskurse deiner Aktien niedrig sind, hast du die besten Voraussetzungen, um im anschließenden Aufschwung ein Vermögen aufzubauen.


Der Artikel Trotz Inflation und Crash: So wird 2022 zum Startschuss für deinen Vermögensaufbau ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Motley Fool Deutschland 2022



 
Werte im Artikel
7,90 plus
+6,76%
13.124 minus
-0,24%
Neues Inflationsumfeld sorgt auch am Aktienmarkt [...]
Wien (www.aktiencheck.de) - Das neue Inflations- und geldpolitische Umfeld hinterließ im ersten Halbjahr 2022 auch ...
13:09 , Motley Fool
Besorgt wegen der Inflation? 1 Anlagestrategie, die [...]
Wichtige Punkte Der S&P 500 ist seit seinem Höchststand um 23 % gefallen, weil die Anleger auf die galoppierende ...
11:24 , dpa-AFX
Lagarde: EZB kann bei ungünstiger Inflationsentwick [...]
SINTRA/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte angesichts der hartnäckig hohen ...