Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 25. Juni 2022, 22:09 Uhr

RWE

WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129

Wasserstoff: 4 News zur Toyota-Aktie, Thyssenkrupp-Aktie, RWE-Aktie und Nel-Aktie


18.05.22 09:33
Motley Fool

Wasserstoff Erneuerbare Energien Photovoltaik Windkraft

Die grüne Wasserstoff-Industrie steckt bisher immer noch in den Kinderschuhen. Erst ab circa 2025 erreicht der Markt eine Größe, bei der das Produkt voraussichtlich günstiger als fossile Treibstoffe wird und kleine Unternehmen wie Nel (WKN: A0B733) oder Plug Power (WKN: A1JA81) wahrscheinlich die Profitabilität erreichen.


Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Wasserstoff-Industrie eine weitere starke Expansionsphase, die bei den Aktien zu entsprechenden Kurssteigerungen führen kann, wenn auch die Gewinne steigen.


Mittlerweile beteiligen sich viele Großkonzerne an der Entwicklung. Vor allem asiatische Firmen haben großes Interesse, in Deutschland das Wasserstoff-Tanknetz und die -Technologie zu fördern.


1. Toyota und Partner bringen europäische Wasserstoff-Mobilität voran

Zuletzt haben Toyota (WKN: 853510), Air Liquide (WKN: 850133) und der Bushersteller CaetanoBus eine Partnerschaft für Europa geschlossen. Zusammen möchten sie Lösungen entwickeln, um die europäische Wasserstoff-Mobilität zu unterstützen.


Das Trio möchte die gesamte Wertschöpfungskette der Wasserstoff-Mobilität abdecken. Dazu gehören Produktion, Vertrieb, Tankstellen und entsprechende Fahrzeuge. Die Firmen wollen unter anderem Taxiunternehmen, Behörden und Flottenbetreibern Leasingfahrzeuge anbieten.


„Toyotas Rolle ist die Einführung von Wasserstoffanwendungen in das Ökosystem, und durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern wollen wir die Wasserstoff-Nutzung als CO2-neutrale Lösung für die Mobilität beschleunigen und intensivieren. Dies wird die Kosten schrittweise senken und gleichzeitig die Geschäftsgrundlage für viele künftige Anwendungen, einschließlich der Mobilität, verbessern“, so der Toyota Europe-CEO Matt Harrison.


2. Thyssenkrupp Nucera erschließt Australien

Thyssenkrupp (WKN: 750000) eröffnet über die Tochter Nucera in Perth eine neue Niederlassung. Der Kontinent investiert kräftig in erneuerbaren Wasserstoff und besitzt ideale Produktionsvoraussetzungen. Von Perth aus will Nucera auch den asiatischen Markt mit seinen 10-MW-Elektrolyseuren erschließen.


„Westaustralien hat viele Eigenschaften, die einen starken Wettbewerbsvorteil auf dem wachsenden globalen Markt für erneuerbaren Wasserstoff bieten, und zwar durch die Kombination von Weltklasse hinsichtlich erneuerbarer Energieressourcen, einer riesigen Landmasse, einer etablierten Energieinfrastruktur und einer Energieexport-Historie in internationale Märkte“, so Nuceras Australien-Chef Dr. Johann Rinnhofer.


3. RWE bietet für Windkraftprojekte

RWE (WKN: 703712) investiert kräftig in erneuerbare Energien zur Wasserstoff-Produktion. In den Niederlanden hat der Konzern nun für zwei Offshore-Windparks (HKW VI und HKW VII) in Hollandse Kust West Angebote abgegeben. Beide Anlagen befinden sich vor der niederländischen Küste. HKW VII soll an Land mit einer 600-MW-Elektrolyseuranlage verbunden werden.


„Um eine vollständige Systemintegration von Offshore-Windparks zu ermöglichen, zeigt unser Konzept für das HKW VII eine perfekte Übereinstimmung von Angebot und Nachfrage durch die Kombination von Offshore-Wind mit 600 MW Elektrolyseur-Kapazität für die Erzeugung von grünem Wasserstoff und anderen flexiblen Bedarfslösungen wie E-Boiler und Batteriespeicher“, so der RWE Renewables Offshore Wind-CEO Sven Utermöhlen.


4. Nel-Wasserstoff-Anlage eröffnet

In Puertollano (Spanien) wurde im Werk des Düngemittelherstellers Fertiberia eine 20-MW-PEM-Anlage in Betrieb genommen. Sie wurde von Nel zur Verfügung gestellt. Da zukünftig auch viele weitere Düngemittelhersteller auf Wasserstoff umstellen möchten, rechnet Nel mit weiteren Bestellungen aus dem Sektor.


Der Artikel Wasserstoff: 4 News zur Toyota-Aktie, Thyssenkrupp-Aktie, RWE-Aktie und Nel-Aktie ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.


Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022


Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.


Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.


Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.


Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.


Motley Fool Deutschland 2022



 
Werte im Artikel
136,32 plus
+4,32%
1,26 plus
+4,01%
18,23 plus
+2,01%
15,90 plus
+1,40%
5,89 minus
-1,04%
37,42 minus
-3,11%
24.06.22 , Der Aktionär
RWE: Favorit im Versorgersektor - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - RWE-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Marion Schlegel vom Anlegermagazin ...
24.06.22 , BERNSTEIN RESEARCH
Bernstein belässt RWE auf 'Outperform' - Ziel 48 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für RWE angesichts der Debatte ...
24.06.22 , BARCLAYS
Barclays belässt RWE auf 'Overweight' - Ziel 52 [...]
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für RWE auf "Overweight" ...