Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 8. August 2022, 15:07 Uhr

JENOPTIK AG O.N.

WKN: 622910 / ISIN: DE0006229107

JENOPTIK halten


15.01.10 10:37
SES Research

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Malte Schaumann, Analyst von SES Research, stuft die JENOPTIK-Aktie von "kaufen" auf "halten" herab.

Seit Beginn vergangener Woche sei der Kurs von JENOPTIK um mehr als 30% gestiegen. Diese Entwicklung sei durch ein Interview mit dem CEO, Michael Mertin, ausgelöst worden, in dem er mehrere Meldungen, die bereits im Laufe des 2. Halbjahrs 2009 gemacht worden seien, erneut aufgegriffen habe.

Die Rückkehr zu zweistelligen EBIT-Zahlen sei bekräftigt worden. Diese Entwicklung sei auf einen leichten Erlösanstieg (hauptsächlich getrieben durch die Segmente Halbleiter, Medizin, und Verkehrstechnologie), das Ausbleiben von Einmaleffekten und die Umsetzung von Kosteneinsparungen zurückzuführen. Aufgrund von umfangreichen Zinsaufwendungen und Ergebnisanteilen von Minderheiten (Immobilienaktivitäten) werde der Jahresüberschuss jedoch nur leicht positiv erwartet.

Ein aufgrund eines wachsenden Umsatzes weiter steigender operativer Leverage induziere in den nächsten Jahren einen Anstieg der Ergebnisqualität. Nichtsdestotrotz dürfte JENOPTIK das mittel- bis langfristige Ziel von 9 bis 10% (EBIT) bis 2012 nicht erreichen.

Die Solar und LED-Aktivitäten sollten gestärkt werden. Die beiden Geschäftssegmente würden zusammen deutlich weniger als 5% zu den Gesamterlösen beitragen. Besonders das LED-Geschäft (Reflektoren, Optik) befinde sich noch in einem sehr frühen Stadium. Selbst wenn JENOPTIK ein deutliches Wachstum auf diesem Gebiet erreiche, werde der Umsatzbeitrag in den nächsten drei bis vier Jahren unter EUR 10 Mio. liegen. Die beiden Segmente sollten somit einen kombinierten Erlösanteil von 5% bis 2012 nicht deutlich überschreiten und würden daher keinen Treiber für ein erhebliches Umsatzwachstum darstellen.

Anfang Februar dürfte JENOPTIK vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2009 berichten. Damit sollten erstmals die in 2009 berücksichtigten gesamten negativen Einmaleffekte veröffentlicht werden.

Das Kursziel werde basierend auf einem aktualisierten DCF-Modell von EUR 4,30 auf EUR 5,10 angehoben. Die nachhaltige EBIT-Marge werde auf 8% erhöht. Das Erreichen von JENOPTIKs Margenzielen biete weiteres Upside zum Fair Value. Selbst die nun antizipierten 8% dürften jedoch nicht vor 2012 erreicht werden. Die hohen Ergebnismultiplikatoren würden nicht den umfangreichen steuerlichen Verlustvortrag von EUR 470 Mio. widerspiegeln, der die Steuerzahlungen in den nächsten 15 bis 20 Jahren reduziere.

Nach dem jüngsten deutlichen Kursanstieg, ohne Änderungen der fundamentalen Entwicklung und einer Bewertung auf einem Margen-Niveau, welches frühestens in 2012 erreicht wird, erfolgt eine Herabstufung des Ratings für die JENOPTIK-Aktie auf "halten", so die Analysten von SES Research. (Analyse vom 15.01.2010) (15.01.2010/ac/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
23,48 plus
+2,18%
-    plus
0,00%
31.07.22 , Aktiennews
Jenoptik Aktie: Hervorragende Nachrichten für Inves [...]
Am 29.07.2022, 04:59 Uhr notiert die Aktie Jenoptik an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 23.1 EUR. Das Unternehmen ...
23.07.22 , Aktiennews
Jenoptik Aktie: Reine Nervensache!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Jenoptik, die im Segment "Elektronische Geräte ...
21.07.22 , Aktiennews
Endlich geschafft, Jenoptik?
Der Kurs der Aktie Jenoptik steht am 20.07.2022, 14:49 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 21.98 EUR. Der Titel ...