Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Januar 2023, 20:01 Uhr

SMA Solar Technology

WKN: A0DJ6J / ISIN: DE000A0DJ6J9

SMA Solar Technology veröffentlichte vorläufige Jahreszahlen


16.01.12 16:44
Heibel-Ticker

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Heibel-Ticker" erwarten, dass dividendenorientierte Anleger erst bei Kursen um 40 Euro zugreifen werden und würden die SMA Solar Technology-Aktie daher vorerst meiden.

Die Solarbranche habe es weiß Gott schwer. Beschleunigte Förderkürzungen würden in die Gewinne schneiden, Investitionen in Solarparks abebben. SOLON und Solar Millennium hätten im Dezember Insolvenz angemeldet.

SMA Solar habe gestern vorläufige Jahreszahlen veröffentlicht, die den gesenkten Unternehmensprognosen entsprochen hätten. Dennoch sei der Kurs von SMA Solar um 10,5% infolge dieser Meldung gefallen. Schuld daran sei eine Meldung vom Montag dieser Woche gewesen: Die Bundesnetzagentur habe berichtet, dass allein im Dezember 3 GW Solarkapazität ans Netz gegangen seien. Das seien 42% der Jahreskapazität von 7,2 GW. Ein solcher Schub wäre sicherlich geeignet, die zuvor gesenkten Prognosen von SMA Solar doch noch zu überbieten, doch das sei ausgeblieben.

Der Umsatz von SMA Solar sei im Jahr 2011 im Vergleich zum Vorjahr von 1,9 auf 1,7 Mrd. Euro gefallen. Der Gewinn habe sich auf 240 Mio. Euro halbiert. Es sei das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte, werde in der Pressemeldung herausgestellt. Und man spreche von einem gehaltenen Weltmarktanteil von 35%.

35%? Diese Zahl habe die Experten stutzig gemacht, sei doch noch im September von einem Weltmarktanteil von 40% gesprochen worden. Warum also sei dieser Anteil "gehalten" worden, wenn er nun nur noch bei 35% liege? Hier sei die Sprache des Unternehmens sicherlich unglücklich gewählt, so dass Missverständnisse aufkämen.

Und Missverständnisse würden Anleger nicht verzeihen. Das Geschäft mit den Wechselrichtern sei nicht gekennzeichnet von hohen Markteintrittsbarrieren. Im Gegenteil, es sei keine Hexerei und Konkurrenz ströme auf den Markt. Dabei würden nicht nur Marktanteile abgejagt, sondern auch die Gewinnmarge kaputt gemacht. Eine Situation, in der man sicherlich nicht Anteilseigner von SMA Solar sein möchte.

Ein KGV 12e von 11 sei für einen rückläufigen Umsatz in den Augen der Experten zu hoch. Auch die Dividendenrendite von 2,9% sei noch nicht hoch genug, um den Kurs zu stützen. Erst ab 3,5% würden defensive Anleger auf solche Titel aufmerksam.

Der hohe Cashflow sei in den Augen der Experten geeignet, um die Dividende von 1,40 Euro je Aktie aufrechtzuhalten. Der Kurs müsste bei 40 Euro stehen, damit diese Ausschüttung einer Rendite von 3,5% entspreche. Von aktuell 48,09 Euro sei das noch ein ganzes Stück entfernt. Wenn wachstumsorientierte Anleger sich aus einer Aktie verabschieden würden, dauere es meist einige Monate, bis eine andere Anlegergruppe die Aktie für sich entdecke.

Die Experten von "Heibel-Ticker" erwarten, dass dividendenorientierte Anleger erst bei Kursen um 40 Euro zugreifen werden und würden die SMA Solar Technology-Aktie daher vorerst meiden. (Ausgabe 2 vom 13.01.2012) (16.01.2012/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
77,65 plus
+0,98%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
18:55 , Aktiennews
SMA Solar Aktie: Nicht nur für Aktienbesitzer inte [...]
Für die Aktie Sma Solar aus dem Segment "Halbleiterausrüstung" wird an der heimatlichen Börse ...
10:50 , Aktiennews
SMA Solar Aktie: Es ist nicht so schlimm wie es [...]
Für die Aktie Sma Solar aus dem Segment "Halbleiterausrüstung" wird an der heimatlichen Börse ...
02:45 , Aktiennews
SMA Solar Aktie: Mit so guten Zahlen hat keiner [...]
Für die Aktie Sma Solar stehen per 25.01.2023, 21:38 Uhr 76.95 EUR an der Heimatbörse Xetra zu Buche. Sma Solar ...