Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 7:23 Uhr

Stratec

WKN: STRA55 / ISIN: DE000STRA555

STRATEC Biomedical überzeugt durch sichere Prognosen


19.01.12 12:46
Nebenwerte Journal

Sauerlach (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Nebenwerte Journal" raten zum Aufstocken bestehender Positionen bzw. zum Wiedereinstieg in die STRATEC Biomedical-Aktie (ISIN DE0007289001 / WKN 728900).

Wie zu Beginn eines jeden Jahres würden die Experten (bereits zum fünften Mal) überprüfen, was Unternehmen in ihren Geschäftsberichten den Anlegern versprochen hätten. So hätten die Experten dieses Mal die Ausblicke in den Jahresabschlüssen 2010 für 2011 mit den Kommentaren in den jüngsten Zwischenberichten verglichen. Obwohl die Wirtschaft in 2011 heftigen Schwankungen unterworfen gewesen sei, hätten sich Anleger auf die Zielvorgaben der Titelgeschichten der Experten (insgesamt 24 Stück) der Jahrgänge 2010 und 2011 verlassen können.

Auf dem dritt-geteilten ersten Platz sei die im TecDAX gelistete STRATEC Biomedical AG gelandet. Die Gesellschaft sei nach eigenen Angaben Technologieführer bei integrierten vollautomatischen Analysesystemen, die für Partner aus der klinischen Diagnostik und Life Science projektiert, entwickelt und hergestellt würden.

Die Geschäfte bei STRATEC Biomedical würden seit Jahren gut laufen. Anhand der Vorbestellungen könne die Unternehmensführung die Entwicklungen bei Markt, Umsatz und Gewinn sehr exakt vorhersagen. Daher sei der geteilte erste Platz keine Überraschung. Lediglich eine Prognose zur Ausschüttung fehle, obwohl die Firma schon seit Jahren eine Dividende ausbezahle.

Für das Geschäftsjahr 2011 habe die Konzernführung Erlöse zwischen 110 bis 123 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Zudem solle die EBIT-Marge verbessert werden. Für den Zeitraum 2011 bis 2013 peile das Unternehmen ein durchschnittliches Umsatzwachstum von mindestens 17% an. Die EBIT-Marge solle auf mindestens 19% gesteigert werden.

Der Aktienkurs von STRATEC Biomedical sei von hoher Volatilität geprägt. Die Experten hätten den Wert in Ausgabe 5/2011 bei einem Kurs von 31 Euro empfohlen. Im weiteren Jahresverlauf sei ein Kursgewinn von 9,7%, aber auch ein Kursverlust von bis zu 20% angefallen. Solch starke Schwankungen seien für Hightech-Werte zwar typisch, würden aber nicht zu den grundsoliden Prognosen von Stratec passen.

Kursrückschläge dieser Art sollten Anleger nach Meinung der Experten vom "Nebenwerte Journal" zum Aufstocken bzw. Wiedereinstieg in die STRATEC Biomedical-Aktie nutzen. (Ausgabe Jahresschau 2011/12) (19.01.2012/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
3.118 minus
-0,29%
87,50 minus
-0,46%
18.11.22 , dpa-AFX
EQS-Stimmrechte: STRATEC SE (deutsch)
STRATEC SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...
16.11.22 , dpa-AFX
EQS-DD: STRATEC SE (deutsch)
EQS-DD: STRATEC SE: Dr. Claus Vielsack, Veräußerung von 2.000 STRATEC-Aktien, die durch Ausübung ...
16.11.22 , dpa-AFX
EQS-DD: STRATEC SE (deutsch)
EQS-DD: STRATEC SE: Dr. Robert Siegle, Veräußerung von 2.000 STRATEC-Aktien, die durch Ausübung ...