Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 20. August 2022, 5:08 Uhr

Dow Jones Industrial Average

WKN: 969420 / ISIN: US2605661048

US-Berichtssaison neigt sich dem Ende zu


16.05.11 14:37
Liechtensteinische LB

Vaduz (aktiencheck.de AG) - Die US-Berichtssaison über die Gewinne der börsennotierten Unternehmen für das erste Quartal 2011 neigt sich dem Ende zu, so die Analysten der Liechtensteinischen Landesbank.

Es sei Zeit für einen ersten Rückblick sowie gleichzeitig für eine Vorschau auf die nähere Zukunft.

Der Großteil der US-Unternehmen, die ihre Zahlen präsentiert hätten, habe die Erwartungen des Marktes übertroffen. Deutlich höher seien dabei die Gewinne in den Sektoren Materials und IT ausgefallen, wobei beobachtet werden könne, dass kein einziger Sektor unter den Erwartungen geblieben sei. Die Umsatzerwartungen seien ebenfalls übertroffen worden, wenn auch nicht im selben Ausmaß wie bei den Gewinnen. Die Sektoren mit den größten Überraschungen auf Umsatzebene seien die Versorger und, wie schon bei den Gewinnen, Materials und IT gewesen. Der Sektor Financials sei als Einziger leicht hinter den Ertragserwartungen zurückgeblieben, als Resultat eines nach wie vor schwachen Wachstums an Neukrediten.

Welche Wachstumsraten der Unternehmensgewinne würden momentan - basierend auf den Ergebnissen des ersten Quartals 2011 - für das gesamte laufende Jahr sowie für 2012 vom Markt erwartet? Für 2011 werde ein Wachstum von 18% geschätzt. Für 2012 würden die Annahmen mit mehr als 13% bei einem zwar verlangsamten, jedoch noch immer deutlich zweistelligen Wachstum liegen. Die größten Zuwachsraten würden dabei die Sektoren Materials, Energy sowie Financials verzeichnen. Entsprechend dem Rückgang des Ölpreises habe der Sektor Energy in jüngster Zeit eine klare Korrektur erfahren. Trotzdem sei er seit Jahresanfang besser als der Markt gelaufen - eine selektive Titelauswahl sei zu empfehlen.

Obwohl bei den Financials hohe Wachstumserwartungen bestünden, würden sie nach wie vor Mühe bekunden, sich auch nur annähernd wie der Gesamtmarkt zu entwickeln, was sie aus Sicht der Analysten durchaus interessant mache. IT und Healthcare seien auf der Basis der Cashflow-Rendite nach wie vor am attraktivsten bewertet. Ein Übergewicht in diesen Sektoren sei zu empfehlen. Die Versorger seien der einzige Sektor, für den ein Gewinnrückgang erwartet werde. Gleichzeitig sei er am teuersten. (Ausgabe Mai/Juni 2011) (16.05.2011/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
1.747 minus
-0,66%
19,05 minus
-2,55%
19.08.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger mac [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte sind am Freitag aufgrund wieder entfachter Zins- und Rezessionsängste ...
19.08.22 , dpa-AFX
Aktien New York Schluss: Anleger machen Kasse [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte sind am Freitag aufgrund wieder entfachter Zins- und Rezessionsängste ...
19.08.22 , dpa-AFX
Aktien New York: Anleger machen Kasse vor dem [...]
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte sind am Freitag aufgrund wieder entfachter Zins- und Rezessionsängste ...