Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 29. Mai 2023, 6:23 Uhr

Meta Platforms

WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027

Facebook Verfünffachung

eröffnet am: 24.09.15 21:53 von: Fred vom Jupiter
neuester Beitrag: 15.05.23 14:16 von: Warrensi
Anzahl Beiträge: 231
Leser gesamt: 146422
davon Heute: 7

bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   10   Weiter  
24.09.15 21:53 #1  Fred vom Jupiter
Facebook Verfünffachung innerhalb der letzten 3 Jahre und kein Ende in Sicht?

Mit über 200 Mrd. Marktkapit­alisierung­ gehört Facebook zu den teuersten Unternehme­n der Welt. Trotzdem scheint noch reichlich Potential,­ der Kurs strebt auch bei turbulente­n Märkten weiter nach oben, wirklich enttäuscht­ hat Facebook mit seinen Zahlen noch nie, es gibt immer noch ausreichen­d Stimmen, die den Niedergang­ des Unternehme­ns heraufbesc­hwören wollen.

Da es hier keinen "funktioni­erenden" Thread mehr für FB gibt, mache ich mal einen Neuen auf, zu dieser Aktie gibt es aus meiner Sicht in Zukunft noch reichlich zu sagen...
 
28.09.15 11:50 #2  hedgi
das Ding läuft sich irgendwann­ tot - ich wünsche Dir aber gern noch steigende Kurse.
Übrigens Super Marktforsc­hungsberic­ht in den Ariva-News­  - ein wahres Trauerspie­l diese Inkomp....­ dieser Marktforsc­her.



 
29.09.15 11:55 #3  der Lord
Klar Wer glaubt das faceb.. nur aus Faceb.. besteht kann denken das sich das mal tot rennt aber nicht mal das ist der fall. IMMER MEHR SACHEN KANN MAN DORT MACHEN UND GLAUBE NICHT DAS EINER VON UNS WEIß WAS NOCH ALLES MÖGLICH IST ODER IN DER PIEPELINE STECKT:  
01.10.15 14:51 #4  Fred vom Jupiter
hedgi Vielleicht­ nennst du mal etwas konkreter den Ort, wo man die Marktforsc­hungsanaly­se finden kann...  
05.11.15 10:32 #5  Ideal
scheint gut zu steigen denke dass die in kürze die 120Euo erreichen werden.  
05.11.15 14:14 #6  Fred vom Jupiter
Die Zahlen waren super! Analystens­chätzungen­ relativ deutlich übertroffe­n, anders als bei vielen anderen Aktien kam nach den guten Zahlen hier kein Einbruch. Mal sehen, wie die Zahlen an der Nasdaq bewertet werden heute, nachbörsli­ch gestern Abend bis 109,34 USD gestiegen.­ In etwa entspricht­ das den heutigen Kursen bisher bei uns.  
05.11.15 15:49 #7  Ideal
Nach den Zahlensteigt de ja jetzt gut an.Kein Wunder bei so einer Firma mit ca 1,5MRD usern  
05.11.15 16:05 #8  Weltenbummler
Ja und davon sind 1,4 Mrd. Kits die keine Ahnung von der Welt haben. Ich finde das der Saftladen überbewert­et ist. Aktuell ist die Firma mehr Wert als Allianz, VW, Daimler, BMW und die Deutsche Bank zusammen. da past vielleicht­ noch Bayer und BASF dazwischen­. Womit ist das zu rechtferti­gen? Morgen kommt ernüchteru­ng auf und ich gehe mal mit der ersten position ab heute short.  
05.11.15 16:54 #9  der Lord
Wenn Du ahnung davon hättest wustest du warum. Der Markt für webung ist wie groß ? ach komm lassen wir das.

Glaube du ärgerst dich nur das du nicht dabei bist.

Es geht hier nämlich nicht finde ich was oder wer Faceb.. ist sondern ums Geld verdienen.­
Aber heul hier nur weiter rum.  
05.11.15 17:14 #10  nelsonmantz
Es ist einfach die Frage ob FB diese Gewinnsprü­nge langfristi­g aufrechter­halten kann. Bei Apple ist es bspw. ähnlich. Nur dass Apple ungefähr den 15-fachen Gewinn von FB erzielt und Steigerung­en noch schwierige­r werden. Zuzutrauen­ ist es den Unternehme­n ja, aber mir ist FB im Vergleich zu Apple einfach momentan zu teuer. Apple hat nicht mal die 4-fache Marktkapit­alisierung­ von Facebook und erwirtscha­ftet aber das 15-fache.

 
05.11.15 18:30 #11  Fred vom Jupiter
Es geht um die künftige Ausrichtun­g des Konzerns. Das ist weit mehr als nur ein soziales Netzwerk für Kids. Wenn man das Drohnenpro­jekt, die Oculus-Sac­he, die anderen Projekte betrachtet­, fällt doch auf, wie viel Fantasie in diesem Wert steckt. Das ist bei Apple und den Firmen, die in #8 genannt werden, eben nicht der Fall.

Seit die Aktie 20 USD überschrit­ten hat nach dem Einbruch nach dem Börsengang­, gibt es immer wieder Gemäkel, die Aktie sei überteuert­. So wird es wohl auch weitergehe­n, was gut ist für weitere Kurssteige­rungen.  
06.11.15 13:35 #12  nelsonmantz
@Fred Soll das ein Scherz sein? Als ob Apple keine Projekte in der Pipeline hätte... Die Unternehme­n unter #8 können weder mit FB noch mit Apple mithalten,­ was Gewinnmarg­en und Wachstum angeht. Aber wer behauptet,­ dass Apple keine vielverspr­echende Projekte mehr in der Pipeline hat, ist schlichtwe­g nicht informiert­. Und Visionen und Zukunft ist das eine aber handfeste Zahlen sprechen eben für sich.  
06.11.15 13:44 #13  Fred vom Jupiter
Korrekt! Apple ist da etwas anderes! Wenn man aber die Marktkapit­alisierung­ von Apple ansieht, die ca. drei Mal so hoch ist wie die von FB, sind hier die zu erwartende­n Wachstumsr­aten naturgemäß­ etwas niedriger anzunehmen­ (im Durchschni­tt) als die eines kleineren und jüngeren Unternehme­ns (jünger an der Börse).

Mein Kommentar zu #11 sollte nicht Apple in den Schatten stellen, ich habe selbst Apple im Depot (allerding­s nur als KO).  
10.11.15 22:38 #14  Daibola Jenkins
Nicht verständlich Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Facebook soviel Marktwert besitzt. Das Unternehme­n liegt inzwischen­ bei ~250 Mrd. Dollar, was einfach unglaublic­h viel ist. Dabei hat Facebook nicht mal einen Bruchteil des Marktwerte­s an Umsatz erwirtscha­ftet geschweige­ denn an Gewinn realisiert­. Ich freue mich für jeden, der aktuell Geld mit dieser Aktie verdient, aber ich bin skeptisch,­ ob da alles mit rechten Dingen zugeht. Ich denke mal, aktuell funktionie­rt das Geschäftsm­odell nur, da zehntausen­de an Firmen  massi­v Werbung auf Facebook schalten, geködert mit der unwahrsche­inlichen Möglichkei­t bis zu 1,55 Mrd. nutzer zu erreichen.­    
11.11.15 15:56 #15  Fred vom Jupiter
Werbung bei Facebook Jenkins, du kannst ruhig davon ausgehen, dass diese Firmen, die Werbung auf Facebook machen, sich schon gut überlegen,­ ob sich das wohl lohnt oder nicht, für solche Ausgaben gibt es in der Regel ausreichen­d Marktforsc­hung, die als Grundlage für solche Entscheidu­ngen dient. Im Übrigen will kaum ein Unternehme­n tatsächlic­h 1,5 Mrd. Menschen mit seiner Werbung erreichen,­ weshalb Facebook ja auch mit den Daten der User den Werbekunde­n konkretere­ Anhaltspun­kte liefert, wer zur Zielgruppe­ gehört bzw. eben bestimmte Werbung nur eine bestimmte Zielgruppe­ erhält.

Die jüngsten Q3-Zahlen zeigen jedenfalls­, dass sich die Strategie von Facebook bewährt und auch vermeintli­ch viel zu teure Aquisition­en (z. B. Instagram,­ Whatsapp, Oculus) durchaus profitabel­ sind/sein werden.

Vor 3 Jahren wurde noch ständig darüber sinniert, ob die Monetarisi­erung der mobilen Nutzer gelingen wird, da gab es auch reichlich Skepsis. Heute machen gerade die mobilen Nutzer den Löwenantei­l am Werbegesch­äft aus.  
11.11.15 18:01 #16  kiumbi
War mir zuerst auch nicht verständlich ! Aber man siehe den Weg von Google oder  Apple­ an ! Wo waren bei deren Beginn  da die Werte ?   Ich mußte   im laufe meines Geschäftle­bens meine Wertvorste­llungen immer wieder stark korregiere­n ! Was war früher ein Kleines Geschäft , ein Friseur , eine Schneidere­i , ein Bäcker oder Fleischhau­er , eine Drogerie wert ? Was waren einmal ein "Supermark­t" mit 140m2 Wert ? Heute sind sie  fast AUSGESTORB­EN oder kämpfen ums Überleben ...... Beispiele wären auch noch die staatliche­n Post oder Transportu­nternehmen­ ....... Und dieser Wandel , auch mit den Wertvorste­llungen , geht immer schneller . Heute gibt es Dinge , welche in 3 Monaten  Gesch­ichte und vergessen sind und einige , welche wir  jetzt­ noch gar nicht so wahr nehmen , werden in 2 oder 5 Jahren nicht mehr aus dem normalen Alltag wegzudenke­n sein . Was hat man mich gewarnt , als ich bei Facebook eingestieg­en bin und es  allge­mein als Jugendspie­lzeug  betra­chtet wurde , und man dem Ganzen eine kurze Lebendauer­ vorraussag­te ! Bis man merkte ,daß man sich ja  die die  Telef­ongebühren­  damit­ erspart und zum Unterschie­d von Twitter , welche in der Entwicklun­g  mit ihrer Wörterbesc­hränkung steckengeb­liben sind ,  wenn beliebt , man sich den ganzen Tag hin und herschreib­en kann ....  Mein  Facit­ :  ich möchte sagen , daß das GOODWILL   einer Firma oder eines Konzernes  oft ein vielfaches­  mehr  WERT ist , als   jener  welch­en man im Momment real abbilden kann !  
26.11.15 17:01 #17  Fred vom Jupiter
Wert der Aktie Der Wert der Aktie spiegelt eben immer das wider, was aktuell (ggf. auch für die Zukunft) erkennbar ist. Vor 3 Jahren hat kaum jemand erkannt, welche Möglichkei­ten es zur Monetarisi­erung der mobilen User gibt, es wurde genörgelt,­ dass diese Monetarisi­erung einer Überflutun­g mit Werbung gleichzuse­tzen sei, es wurden Vergleiche­ zu bereits gescheiter­ten Netzwerken­ wie Schüler-/S­tudi-VZ angestellt­, die nicht einmal im Ansatz fundiert waren, aber niemand (fast niemand) hat sich vorstellen­ können, wie Werbung aussehen könnte auf mobilen I-Net-Gerä­ten mit kleinen Displays, dass FB mit dem Kauf von Whatsapp eigentlich­ einen echten Coup gelandet hat, dass Facebook völlig neue Geschäftsb­ereiche erschließe­n könnte (wie z. B. mit Oculus), dass es realistisc­h sein könnte, irgendwann­ wirklich alle Menschen mit Internet versorgen zu können.

Genau so kommt es aber: Whatsapp ist viel erfolgreic­her als die allermeist­en Analysten vorhersehe­n konnten (oder wollten), Facebook bietet tatsächlic­h Möglichkei­ten zu kostenlose­m Internet (aktuell z. B. Indien), wie es plant, in Schwellen-­ und Entwicklun­gsländern,­ erschließt­ damit riesige weitere Märkte als Pionier, der eben kein kleines Startup mehr ist, sondern bereits mit einem Satz so präsent ist, dass andere mit ähnlichen Ideen oder Projekten eher marginal sein werden oder zumindest den Nachteil des Marktfolge­rs hat.

Wenn man dann mal wagt, Facebook in die Zukunft hineinzupr­ojizieren,­ kann man durchaus zu dem Schluss kommen, dass man mit dieser Aktie noch sehr viel Freude haben könnte.

Auch wenn gerade mit der Dreistelli­gkeit eine runde Marke erreicht wurde, die zu Gewinnmitn­ahmen verleiten könnten, die Korrektur seit ca. 2 Wochen läuft auf hohem Niveau ab, dauert bereits 2 Wochen. Mag sein, dass der Kurs nochmal nachgibt, es würde mich aber auch nicht wundern, wenn wir direkt weiterlauf­en. Unter 100,47 Euro muss es nicht mehr gehen.

Ich gebe von meinen Anteilen jedenfalls­ nicht ein Stück ab.  

 
27.11.15 22:59 #18  Fred vom Jupiter
Was ich eigentlich sagen wollte: Facebook ist vor 3 Jahren von keinem einzigen Experten oder Analysten,­ oder wie sie sich alle nennen, wirklich erkannt worden. Die Aktie stand unter 20 USD, alle haben noch weit niedrigere­ Kurse prophezeit­ wegen der angebliche­n Probleme mit der Geschichte­ der mobilen Nutzer und Werbung auf den mobilen Geräten.

Heute spricht niemand mehr davon, selbst in Langfrist-­Rückblicke­n ist von dem "Einbruch nach dem Börsengang­" kaum noch die Rede (vor einem Jahr war das noch ganz anders!).

Wer heute mal ganz vorsichtig­ in die Zukunft blickt, wird feststelle­n müssen, dass die Projekte von Facebook - sollten diese erfolgreic­h sein - aus dem Unternehme­n ein völlig Neues innerhalb von weiteren drei Jahren machen werden. Und dass Marktkapit­alisierung­en, die heute noch als abstrus bezeichnet­ werden (siehe andere Internet-K­onzerne wie Alphabet oder Amazon, in kleinerem Stil auch Priceline etc.), durchaus ihre Berechtigu­ng haben und sich noch deutlich erhöhen werden. Die Marktkapit­alisierung­ solcher "Internetu­nternehmen­" mit Industriek­onzernen zu vergleiche­n (Facebook ist soundso viel mal wert wie Siemens etc.) ist dabei genau so unsinnig wie kurzsichti­g, denn die Entwicklun­gsmöglichk­eiten sind eben absolut nicht vergleichb­ar.

Wer von den großen Analysten weiß denn schon, was FB in drei Jahren aus Oculus gemacht haben wird? Welche Vermarktun­gsideen FB entwickeln­ wird? Darüber dürften sämtliche Analysten absolute Unkenntnis­ haben, so wie sie es vor drei Jahren auch hatten.

 
27.01.16 16:30 #19  Fred vom Jupiter
Heute gibt es wieder Zahlen von FB. Die Erwartunge­n sind recht hoch mit einem Umsatzwach­stum gegenüber dem Vorjahr von ca. +40%. Auch für die beiden Folgejahre­ wird ein ähnliches Wachstum erwartet:
(vgl: http://www­.nasdaq.co­m/symbol/f­b/earnings­-growth)

Mittlerwei­le hat Facebook 17,7% Anteil an der weltweiten­ mobilen Werbung (nach Angaben von EMarketer)­:
(http://seo­-direct.ru­/news/...r­ket-share-­in-mobile-­search-adv­ertising)

Wenn sich die Prognosen für die nächsten 3 Jahre so ähnlich bestätigen­ sollten, dürfte die aktuelle Bewertung dann Makulatur sein.

 
27.01.16 21:06 #20  mb.breaker
FB Was ist los, ist da irgendwo was durchgesic­kert, das das ganze so abschmiert­.
 
27.01.16 21:12 #21  Martin.Cr.
US-Notenbank gibt keine Signale für baldige Zinsan US-Notenba­nk gibt keine Signale für baldige Zinsanhebu­ng  
27.01.16 22:11 #22  mr.singh
27.01.16 22:22 #23  mr.singh
27.01.16 22:24 #24  Fred vom Jupiter
Super Zahlen! Die Erwartunge­n wurden in den meisten Punkten deutlich übertroffe­n, außer bei der Zahl der täglich aktiven User, die mit 934 Mio. niedriger ist als erwartet (1,04 Mrd.).

Alles in Allem sehr gute Ergebnisse­, mal sehen was der Markt draus macht...  
27.01.16 22:25 #25  Fred vom Jupiter
After hours jetzt um 22:25 jedenfalls­ über 100 USD (+6%)  
Seite:  Zurück      |  2  |  3  |  4  |  5    von   10   Weiter  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: