Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 27. Januar 2023, 22:36 Uhr

LetsBuyIt Group INH. SF1,36

WKN: A1J4YT / ISIN: CH0196151853

LetsBuyIt die Story im Überblick


20.10.11 10:42
MIDAS Research

Mannheim (aktiencheck.de AG) - Karsten Siebert, Analyst von MIDAS Research, rät in seiner Erststudie, die Aktie von LetsBuyIt (ISIN CH0045249841 / WKN A0Q8NM) auf die "Watch List" zu nehmen.

Wer erinnere sich nicht mehr an Billy, die Ameise, die einst zum gemeinsamen Shoppen eingeladen habe. Und wenn auch die Zeiten des Neuen Marktes längst Historie seien, der gut eingeführte Markenname LetsBuyIt habe nur wenig von seiner Zugkraft verloren.

Die LetsBuyIt.com AG (kurz: LBI) sei 1998 gegründet worden und habe es binnen kurzer Zeit geschafft, zum europäischen Marktführer für gemeinschaftliches Einkaufen (Co-Shopping) im Internet zu werden. Das Firmensymbol, Billy, die fleißige Ameise, habe dabei als Sinnbild der kollektiven Intelligenz gestanden.

Zu den Hochzeiten im Jahr 2000 habe das Unternehmen 350 Mitarbeiter beschäftigt und 2,5 Mio. verzeichnete Mitglieder gehabt. Laut des amerikanischen "Time" Magazins habe LetsBuyIt.com zu den drei wichtigsten dot.com Unternehmen Europas gezählt. Hohen Werbeausgaben, die das Unternehmen sehr bekannt gemacht hätten, hätten jedoch nur geringe Einnahmen gegenübergestanden, was zu der Zeit für ein Internetunternehmen keine Besonderheit dargestellt habe. Mit dem Platzen der Internetblase habe aber auch LBI in 2001 Insolvenz anmelden müssen.

2007 seien alle Unternehmenswerte und insbesondere die Domain-Namen sowie weltweit registrierte Markenrechte von der Bagus Investment AG (heute LetsBuyIt Group AG) mit Sitz in Zürich übernommen worden. Seit 2009 positioniere sich LBI in den für E-Commerce drei wichtigsten Ländern Europas Deutschland, Frankreich und Großbritannien als Preisvergleichsanbieter. Nutzer (User) könnten die Preise von Produkten vergleichen und das günstigste Produkt erwerben. Der Fokus für den Neustart liege bei LBI besonders auf der Entwicklung einer vollautomatischen E-Commerce-Plattform, die es erlaube, Produktpreise täglich zu aktualisieren und über die angebundene Community dem Nutzer mehr und bessere Produktinformationen zu geben. Damit setze sich das Unternehmen technologisch klar von der Konkurrenz ab.

Den Durchbruch wolle man jetzt mit einer neuen Partnerschaft erreichen. So hätten sich einer der Gründer sowie erfahrene Mitarbeiter von 888.com (ISIN GI000A0F6407 / WKN A0F640), einer der erfolgreichsten Online-Gambling-Seiten, an LBI beteiligt. Von ihrem neuen Unternehmen WhiteWeb seien bereits zahlreiche Services zu LBI hinzugefügt worden, um die Sichtbarkeit von LBI im Internet und somit die Nutzerzahl zu erhöhen (Stichwort: Google (ISIN US38259P5089 / WKN A0B7FY)-Suchmaschinenoptimierung).

Gegenwärtig sei LBI mit landesspezifischen Seiten in Deutschland, Frankreich und Großbritannien am Start. Über 50 Mio. Produkte würden von mehr als 1.500 Händlern, die ihre Produkte bei LBI einstellen könnten, angeboten - und täglich würden es mehr. Anders als herkömmliche Preissuchmaschinen wolle LBI zusätzlich auch als Vermarktungsplattform für Kleinunternehmen bzw. Nischenanbietern fungieren und auf diese Weise Services von Amazon.com (ISIN US0231351067 / WKN 906866) oder eBay integrieren. Den Budgetbeschränkungen dieser Klientel werde durch ein geeignetes Festpreismodell Rechnung getragen, das es in der Form nicht bei Wettbewerbern gebe. Angesichts der Fülle von Kleinunternehmen auf den Zielmärkten von LBI in Europa winke hier ein millionenschweres, zusätzliches Umsatzpotenzial.

Das in der Schweiz registrierte Unternehmen werde operativ aus Paris, Frankreich, gesteuert, während die technischen Aufgaben sowohl vom französischen Team als auch den israelischen Partnern (WhiteWeb) wahrgenommen würden. Gegenwärtig beschäftige LBI ca. 20 Mitarbeiter. Seit dem 7. September 2011 sei die LetsBuyIt Group AG am Open Market der Frankfurter Börse gelistet.

Ob das Unternehmen dort wieder wie einst zum Shooting Star avancieren könne, werde sich schon bald zeigen. Die Analysten jedenfalls hätten sich von dem Potenzial überzeugen lassen und würden bei einer erfolgreichen Realisierung des Business Plans eine deutliche Höherbewertung mit einem indikativen Fair Value nach DCF-Modell von EUR 5,11 je Aktie sehen.

Anlegern empfehlen die Analysten von MIDAS Research deshalb, die LetsBuyIt Group AG auf die "Watch List" zu nehmen und die aktuelle Entwicklung - insbesondere den für das Frühjahr 2012 erwarteten Launch der neuen, stark verbesserten Plattform - genau zu beobachten. Denn ihres Erachtens wachse hier ein neuer Internet-Highflyer heran, den Anleger nicht verpassen sollten. (Analyse vom 20.10.2011) (20.10.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
1,15 plus
+11,93%
102,24 plus
+3,04%
99,37 plus
+1,90%
49,00 minus
-0,33%
20.04.12 , MIDAS Research
LetsBuyIt-Aktie: aussichtsreicher Wert
Mannheim (www.aktiencheck.de) - Karsten Siebert, Analyst von MIDAS Research, behält die Aktie von LetsBuyIt (ISIN CH0045249841/ ...
20.10.11 , MIDAS Research
LetsBuyIt die Story im Überblick
Mannheim (aktiencheck.de AG) - Karsten Siebert, Analyst von MIDAS Research, rät in seiner Erststudie, die Aktie von LetsBuyIt ...