Suchen
Login
Anzeige:
So, 27. November 2022, 10:12 Uhr

Electronics Line 3000

WKN: A0B5R7 / ISIN: IL0010905052

Electronics Line 3000-Aktie: Umsatz belastet durch Klumpenrisiko


11.10.12 12:53
BankM-Repräsentanz der biw A

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Dr. Roger Becker und David Szabadvari, Analysten der BankM-biw AG, stufen die Electronics Line 3000-Aktie nach wie vor mit "kaufen" ein.

Am 9. Oktober 2012 habe die Electronics Line 3000 Ltd. (Prime Standard, ELN GY) per Ad-hoc gemeldet, dass der erwartete Umsatz sowie das Ergebnis für die zweite Jahreshälfte 2012 signifikant unterschritten würden. Dies liege hauptsächlich an einem Ausfall von Bestellungen eines Großkunden in Q3 sowie an den allgemein ungünstigen Marktbedingungen. Da die Bestellungen seitens neu gewonnener Kunden diese Entwicklung nicht voll kompensieren könnten, würden die zuvor formulierten Ziele wahrscheinlich nicht erreicht werden können. Aus diesem Grund habe das Unternehmen sein Umsatzziel um 28% herunter genommen, ebenso - in nicht spezifizierter Höhe - das Ergebnisziel.

Die Analysten seien von dieser Meldung überrascht worden, zumal das Umsatzziel in Höhe von USD 20 Mio. erst am 15. August gemeldet und eine Woche später im Rahmen des Halbjahresberichts noch einmal bestätigt worden sei.

Als Reaktion auf die jetzige Meldung sei der Aktienkurs um 36,3% gefallen, was nach Ansicht der Analysten deutlich die Unsicherheit im Kapitalmarkt bezüglich der weiteren Entwicklung des Unternehmens widerspiegle.

Obwohl der Ausbau der Kundenbasis gute Fortschritte gemacht habe und dies auch bis zu einem gewissen Grad unvorhersehbare Rückschläge absorbiere, werde die Abhängigkeit von Großkunden doch noch sehr deutlich.

Auf Basis der Ad-hoc-Meldung hätten die Analysten ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen heruntergenommen. Gleichzeitig würden sie aber nach wie vor an den deutlich verbesserten Margen, die aus der Produktionsauslagerung resultieren würden, festhalten. Eine detaillierte Analyse würden sie nach Erscheinen des Q3-Berichts des Unternehmens vorlegen. Ihre angepasste DCF- und Multiple-Analyse resultiere in einem fairen Wert von EUR 1,40 pro Aktie.

Die Analysten der BankM-biw AG bewerten die Electronics Line 3000-Aktie bis auf weiteres mit "kaufen". (Analyse vom 11.10.2012) (11.10.2012/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Electronics Line 3000-Aktie: Solides 9M-Ergebnis - [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Dr. Roger Becker und David Szabadvari, Analysten der BankM-biw AG, stufen die Electronics ...
Electronics Line 3000-Aktie: Umsatz belastet durch [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Dr. Roger Becker und David Szabadvari, Analysten der BankM-biw AG, stufen die Electronics ...
Electronics Line 3000-Aktie: Q2-Zahlen prägen Halb [...]
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Dr. Roger Becker und David Szabadvari, Analysten der BankM-biw AG, stufen die Electronics ...